Skip to main content

Was bedeutet ECO DECT bei Babyphones?

Wenn Du auf der Suche nach einem Babyphone bist, wirst Du schnell merken, dass die Auswahl riesig ist. Schaust Du Dir die bekannten Modelle an – wie etwa die Philips Avent Geräte, die Babyphones von Angelcare, die Swissvoice Babycom Babyphones oder auch die Exemplare von Gigaset –, stellst Du außerdem fest, dass immer wieder bestimmte Abkürzungen und Fachbegriffe verwendet werden. Von Strahlungsleistung ist da ebenso die Rede wie von Funkwellen.

Häufige Abkürzungen in Bezug auf Babyphones sind DECT und ECO. Laien, die noch nie viel mit der Übertragung von Funkwellen zu tun hatten, fällt es natürlich schwer, die Bedeutung hinter den Kurzworten zu entschlüsseln. Dementsprechend ist es dann auch nicht ohne weiteres möglich, einen fundierten Babyphone Vergleich durchzuführen. Deshalb möchte ich Dir in diesem Ratgeber ausführlich erläutern, was die Kürzel DECT und ECO genau bedeuten und warum sie bei der Anschaffung eines Babyphones wichtig sind – gerade, wenn Du auf der Suche nach einem Modell mit niedriger Strahlungsleistung – also einem strahlungsarmen Babyphone – bist.

ECO DECT Babyphones

Wenn Dir eine geringe Strahlungsleistung wichtig ist, solltest Du beim Kauf eines Babyphones auf die Kürzel DECT und ECO achten

 

DECT: internationaler Standard für die moderne Funktechnik

Die Abkürzung DECT wirst Du bei fast allen modernen Babyphonen finden – ganz egal, ob es sich um ein Modell von Philips Avent, reer, Angelcare oder Gigaset handelt. Auch Schnurlostelefone sind oft mit dem DECT-Standard ausgestattet, denn es handelt sich hierbei um eine spezielle Technologie für die Übertragung von Funksignalen bei schnurlosen Telefonen und Babyphonen. Dabei ist DECT die Abkürzung für „digital enhanced cordless telecommunications“. Das heißt auf Deutsch so viel wie „verbesserte digitale schnurlos Telefonate“. Im Folgenden erläutere ich Dir genauer, was es damit auf sich hat und welche Vor- und Nachteile mit dem DECT-Standard verbunden sind.

Was heißt DECT?

Der DECT-Standard bedeutet, dass die Daten zwischen dem Mobilteil der Elterneinheit und der stationären Babyeinheit digital übertragen werden – genau wie das etwa bei ISDN der Fall ist. Das ist der größte Unterschied zu herkömmlichen Telefonen und Babyphonen, bei denen die Übertragung analog geschieht. Auch, wer mit einer Freisprecheinrichtung telefoniert, nutzt häufig den DECT-Standard. Dieser kommt also längst nicht nur bei Babyphonen zum Einsatz – im Gegenteil: Es handelt sich um einen internationalen Standard der Telekommunikation, der bei vielen Geräten zum Einsatz kommt, die durch die Funktechnik miteinander kommunizieren.

Genutzt wird DECT im Inneren von Gebäuden ebenso wie im Freien. Aufgrund der guten Funkleistung kann ein Babyfon mit dem DECT-Standard in Innenräumen eine Reichweite von 30 bis 50 Metern erreichen. Draußen im Freien sind sogar Übertragungswege von bis zu 300 Metern überbrückbar, weil die Absorptionsrate hier geringer ist. Die Verbindung wird immer zwischen der Basisstation und der Empfangseinheit aufgebaut – im Falle eines Babyphones also zwischen der Babyeinheit und der Elterneinheit. Für die Kommunikation nutzt man Frequenzen im Bereich von 40 MHz bis zu 2,45 GHz. Höhere Frequenzen werden nicht eingesetzt, da andernfalls andere Netzwerke und Kommunikationswege wie Bluetooth und WLAN-Netze gestört werden könnten.

Welche Vorteile sind mit dem DECT-Standard verbunden?

Babyphones, die mit dem DECT-Standard arbeiten, haben im Vergleich zu analogen Modellen einige Vorteile:

  • Sie ermöglichen eine dauerhafte Verbindung
  • Die Abhörsicherheit ist erhöht
  • Die Kommunikation ist weniger störanfällig
  • Die Basisstation weiß immer darüber Bescheid, ob sich die Empfangseinheit noch in der Reichweite befindet und kann andernfalls sofort ein Warnsignal abgeben
  • Die Sprachqualität ist besser

Du siehst: Es gibt durchaus viele Punkte, die für Babyphones mit der DECT-Technologie sprechen.

123456
Motorola Baby MBP 36S Video Babyphone Preis-/Leistungssieger NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone Angelcare AC423-D Babyphone strahlungsarm Philips Avent SCD 503 Lieferumfang Top Preis-/Leistung Philips Avent SCD 713 Babyphone Testsieger Audio Philips Avent SCD 843 Babyphone Mein Video Favorit
Modell Motorola MBP 36S Video BabyphoneNUK Eco Control 550VD Video-BabyphoneAngelcare AC 423-D Audio-BabyphonePhilips Avent SCD 503/26 BabyphonePhilips Avent SCD 713/26 BabyphonePhilips Avent SCD 843/26 Video-Babyphone
Preis

171,72 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 229,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 69,00 € 74,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 46,50 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 80,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 219,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu Test lesenDetails bei Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu

Gibt es auch Nachteile?

Da stellt sich die Frage, ob dieser Standard auch mit Nachteilen verbunden ist. Leider ist das tatsächlich der Fall. Denn: Dadurch, dass die Funkverbindung permanent eingeschaltet ist, werden auch dauernd hochfrequente elektromagnetische Felder (EMF) ausgesendet. Dies ist der sogenannte Elektrosmog. Dabei gilt: Je weiter Baby- und Elterneinheit voneinander entfernt sind, desto höher muss die Sendeleistung sein und desto mehr Elektrosmogwird erzeugt. Bislang ist nicht abschließend geklärt, ob sich Elektrosmog negativ auf die Gesundheit des Menschen auswirken kann und falls ja, wie stark die gesundheitlichen Beeinträchtigungen ausfallen.

Fest steht aber: Wenn Du ein schnurloses Telefon oder eben die Elterneinheit des Babyphones länger an Dein Ohr hältst, wird das Gerät im Laufe der Zeit immer wärmer. Auch Dein Ohr wird früher oder später regelrecht zu glühen beginnen. Ob das so natürlich und gesund ist, würde ich persönlich zumindest anzweifeln. Das Bundesministerium für Strahlenschutz (BfS) empfiehlt ebenfalls, die Belastung durch Strahlung und Elektrosmog bestmöglich zu reduzieren oder zu verhindern, bis geklärt werden konnte, ob und in welchem Umfang dadurch gesundheitliche Beeinträchtigungen entstehen können.

Aus diesem Grund ist es meiner Meinung nach nicht empfehlenswert, die Verbindung zwischen Baby- und Elterneinheit dauerhaft aktiviert zu lassen. Damit setzt Du nämlich auch Dein Baby einer erhöhten Strahlenbelastung aus. Genau an dieser Stelle kommt der ECO-Modus ins Spiel, den ich Dir in den nächsten Abschnitten genauer erklären werde.

 

ECO – eine gern verwendete Abkürzung bei Babyphones

strahlungsarmes Babyphone DECT ECODie Abkürzung ECO wirst Du ebenfalls bei vielen modernen und hochwertigen Babyphones finden. Geräte mit einem speziellen ECO-Modus versprechen eine deutliche Reduzierung der Strahlenbelastung bei einem Babyfon.

Doch was genau bedeutet ECO? Wie wird mit diesem Modus die Strahlung reduziert? Welche Vorteile haben diese Modi noch? Und gibt es auch Nachteile? Diese Fragen möchte ich Dir nun ausführlich beantworten.

Wofür steht die Abkürzung ECO?

ECO ist die Abkürzung für „economic“, was auf Deutsch so viel bedeutet wie „ökonomisch“oder auch „sparsam“. Verwendet wird das Kürzel in aller Regel für Babyphones, die ihre Daten nicht wie früher üblich analog übermitteln, sondern digital mit dem DECT-Standard. Wie oben beschrieben, werden bei Geräten mit diesem Standard dauerhaft hochfrequente elektromagnetische Wellen ausgesandt. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Geräusche aus dem Kinderzimmer ständig auf die Elterneinheit übertragen werden.

Dabei ist das gar nicht unbedingt erforderlich. Die meiste Zeit schläft Dein Baby ja, sodass gar keine Geräusche vorhanden sind, die übermittelt werden müssen. Die Strahlenbelastung ist daher unnötig hoch. Aus diesem Grund wurde der ECO-Modus entwickelt. Er reduziert die Strahlung, indem er zu einer Abschaltung des Babyphones führt, wenn gerade keine Geräusche zu hören sind.

Natürlich schaltet sich das Gerät nicht komplett aus, sondern fährt vielmehr in einen Schlafmodus oder Stand-by-Modus herunter. Sobald die Babyeinheit registriert, dass Dein Baby ein Geräusch macht – wie etwa ein Wimmern, Weinen oder Brabbeln –, wählt sie automatisch einen freien Kanal aus und überträgt die Daten an die Elterneinheit. Du hörst also sofort, was Dein Baby gerade macht und ob es Dich braucht.

Welche Vorteile bietet der ECO-Modus?

Der größte Vorteil eines ECO-Modi bei Babyphonen liegt auf der Hand: Er führt zu einer Reduktion der Strahlung, sodass Dein Baby nur minimal dem möglicherweise schädlichen Elektrosmog ausgesetzt ist. Die Baby- und Elterneinheit bleiben also nicht die ganze Zeit in einen Kanal eingebucht, weil ein automatischer Verbindungsaufbau nur stattfindet, wenn wirklich Geräusche erkannt werden.

Darüber hinaus ermöglicht der ECO-Modus auch eine energiesparende Verwendung des Babyphones. Das gilt für beide Einheiten gleichermaßen. Die Babyeinheit, die normalerweise mit der Steckdose verbunden ist, verbraucht weniger Strom, weil sie nicht dauerhaft Daten senden muss. Auch die Elterneinheit, die in aller Regel per Akku betrieben wird, ist dank ECO-Mode energiesparender. Das hat natürlich den Vorteil, dass eine Akkuladung länger hält und Du die Elterneinheit nicht ständig in die Ladeschale stecken musst. Demzufolge ermöglicht der ECO-Modus auch eine flexiblere Nutzung Deines Babyphones.

Sind Babyphones mit dem ECO-Modus empfehlenswert?

Ich halte Babyphones mit dem ECO-Modus auf jeden Fall für empfehlenswert. In der heutigen Zeit ist es nicht möglich, Kinder in einer Umgebung aufwachsen zu lassen, die komplett strahlungsfrei ist. Viele Geräte im Haushalt arbeiten mit der Funkübertragung, sodass sich eine Strahlenbelastung nicht komplett vermeiden lässt.

Da nicht klar ist, welche Risiken mit dieser Strahlung verbunden sind, empfehle ich allen Eltern, den Elektrosmog so niedrig wie möglich zu halten. Gerade bei einem Babyphone, welches ja in unmittelbarer Nähe Deines Säuglings ist, sind Modelle mit einem ECO-Ruhezustand meines Erachtens nach absolut sinnvoll.

Babyphone DECT ECO

Babyphones mit DECT und ECO Modus sind auf jeden Fall empfehlenswert

 

Fazit: Am besten für ein DECT-Babyphone mit ECO-Mode entscheiden

Insgesamt stelle ich fest, dass der DECT-Modus für Babyphones viele Vorteile mitbringt. Die Tonqualität ist besser als bei analogen Geräten und auch die Störanfälligkeit der Verbindung lässt sich durch die moderne Technologie reduzieren. Gleichzeitig erhöht der DECT-Standard aber die Aussendung von Strahlen und somit die Erzeugung von Elektrosmog.

Aus diesem Grund rate ich Dir dazu, Dich für ein DECT-Babyphone mit ECO-Modus zu entscheiden. Der Modus sorgt dafür, dass das Babyfon abgeschaltet wird beziehungsweise in den Ruhezustand geht, sobald die Babyeinheit 10 bis 20 Sekunden lang keine Geräusche mehr wahrnimmt. Erst, wenn Dein kleiner Schatz unruhig wird, weint oder schreit, wird die Verbindung zur Elterneinheit wieder hergestellt, um die Signale zu übertragen. Auf diese Weise lässt sich die Strahlenbelastung für Dich und Deinen kleinen Liebling erheblich reduzieren. Des Weiteren sinkt der Stromverbrauch, was ebenfalls mit vielen Vorteilen verbunden ist.

Gerne kannst Du beim Kauf eines neuen Babyphones meinen Audio Babyphone Vergleich zu Rate ziehen, wenn Du bezüglich der Strahlung unsicher bist. Bei allen von mir getesteten Babyphonen habe ich mich auch mit der Strahlenbelastung beschäftigt. Mir als mehrfacher Papa ist es natürlich besonders wichtig, dass die Kinder durch die moderne Art der Babyüberwachung nicht unnötig einem hohen Maß an Elektrosmog ausgesetzt werden. Deshalb ist die Strahlenbelastung eines meiner wichtigsten Testkriterien.

 

Die besten Babyphones mit ECO DECT Funktion aus meinen Tests

123456
Motorola Baby MBP 36S Video Babyphone Preis-/Leistungssieger NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone Angelcare AC423-D Babyphone strahlungsarm Philips Avent SCD 503 Lieferumfang Top Preis-/Leistung Philips Avent SCD 713 Babyphone Testsieger Audio Philips Avent SCD 843 Babyphone Mein Video Favorit
Modell Motorola MBP 36S Video BabyphoneNUK Eco Control 550VD Video-BabyphoneAngelcare AC 423-D Audio-BabyphonePhilips Avent SCD 503/26 BabyphonePhilips Avent SCD 713/26 BabyphonePhilips Avent SCD 843/26 Video-Babyphone
Preis

171,72 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 229,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 69,00 € 74,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 46,50 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 80,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 219,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite300 m250 m250 m330 m330 m300 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)-10 Std.-24 Std.18 Std.10 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Nachtsichtfunktion
Zoomfunktion
Display Größe (cm)9 cm7.1 cm---8.9 cm
Preis

171,72 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 229,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 69,00 € 74,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 46,50 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 80,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 219,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu Test lesenDetails bei Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu


Ähnliche Beiträge

Wie lange habe ich Garantie auf mein Babyphone?

Babyphone Garantie

Mit einem hochwertigen Babyphone von reer, NUK, Motorola, Angelcare oder Philips Avent triffst Du eine gute Voraussetzung dafür, dass Du Dich lange an Deinem Gerät für die Babyüberwachung erfreuen kannst. Auch die Geräte anderer Marken, die in meinen Tests und Vergleichen gut abschneiden, überzeugen mit einer hohen Qualität und bieten Dir für gewöhnlich eine lange Lebensdauer. Ausnahmen […]

Babyphones mit Schlafliedern: Vorteile und welche Modelle Musik spielen

Babyphone mit Schlafliedern

Babys und Kleinkinder brauchen feste Einschlafrituale und Routinen, um abends gut in den Schlaf zu finden. Ein beliebter Bestandteil des Abendrituals ist dabei die Einschlafmusik. Entweder singen Mama oder Papa dem kleinen Schatz ein Schlaflied vor oder sie nutzen die moderne Technik, ein Babyphone, um vertraute Melodien abzuspielen und somit dem kleinen Schatz zu signalisieren, dass […]

Wie Deine Hochzeit mit Baby zum schönsten Tag Deines Lebens wird

Hochzeit mit Baby

Viele Paare entscheiden sich dafür, erst zu heiraten und danach ein Baby zu bekommen. Es kommt aber auch häufig vor, dass werdende Eltern sich noch nicht das Ja-Wort gegeben haben und sich erst nach der Geburt ihres ersten Kindes dafür entscheiden, vor den Traualtar zu treten. Dann wird die Hochzeit eben mit Baby oder Kleinkind gefeiert. Damit […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *