Skip to main content

Audio Babyphone im Vergleich: Welche sind die besten?

Seit Ende 2018 habe ich bereits über 50 Babyphones vermessen und beurteilt. Davon waren mehrheitlich Audio Babyphone im Test und Vergleich zu den bisherigen Referenzmodellen. Suchst Du ein Babyphone mit Kamera, dann besuche bitte meinen Video Babyphone Vergleich.

Die aktuell besten Audio Babyphones im Vergleich (Stand März 2020)

1234
Philips Avent SCD 713 Babyphone Testsieger Audio Angelcare AC423-D Babyphone strahlungsarm reer 50080 Babyphone Philips Avent SCD 503 Lieferumfang Top Preis-/Leistung
Modell Philips Avent SCD 713/26 BabyphoneAngelcare AC 423-D Audio-Babyphonereer 50080 Audio BabyphonePhilips Avent SCD 503/26 Babyphone
Preis

ab 80,34 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

69,94 € 74,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

62,95 € 89,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 49,99 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu

Ich halte diese Tabelle immer aktuell und ergänze auch alte Testberichte um neue Erfahrungen.

 

Meine Testkriterien im Vergleich von Audio-Babyphones

Zunächst kaufe ich die Audio Babyphones meistens bei Amazon – sonst bei einem anderen Online Shop. Es handelt sich also nicht um speziell vom Hersteller für einen Test vorbereitete Produkte. Nach dem Test verkaufe ich die Babyphones wieder.

Alle Tests der Audio Babyphones im Vergleich habe ich dann selber mit der Hilfe von einem meiner älteren Söhne durchgeführt. Hierbei konzentrieren wir uns im wesentlichen auf den Test der Reichweite und die Verständlichkeit und Stabilität der Übertragung des Audio-Signals des Babyphones. Hierzu gibt es vier Tests im Haus sowie auch in den Garten, zum Nachbarn und in den Wald. Die Ergebnisse lassen sich dann wunderbar und recht objektiv vergleichen.

Zudem betrachte und probiere ich im Vergleich dann die Funktionen des Babyphones aus. Zu den Bewertungskriterien gehören:

  • Aufbau und Funktion des Senders bzgl. Betrieb mit Netzstrom sowie Akku/Batterie
  • Akkulaufzeit des Empfängers
  • funktioniert der Wechsel auf Batterie bei Stromausfall beim Sender?
  • Reichweite (Herstellerangabe sowie meine Tests im Gebäude, Gelände, zu den Nachbarn und in den Wald)
  • ist das Gerät strahlungsarm?
  • Anzahl Übertragungskanäle und ob man diese wählen kann
  • Ist eine Warnung bei Reichweitenüberschreitung vorhanden?
  • Akkustandkontrolle vorhanden
  • geräuschaktivierte Einschaltung möglich?
  • Gegensprechfunktion vorhanden?
  • Schlafliedfunktion vorhanden und die Anzahl der Melodien sowie deren Klang
  • ist ein Vibrationsalarm vorhanden?

Weitere Funktionen die das Gerät hat, wie z.B. Kontrolle auf aktive Atmung, teste ich dann ebenfalls. Oftmals erfolgt dies dann auch bei den Nachbarn, da deren Kindern noch jünger sind.

Wichtig ist mir natürlich auch, ob ein Babyphone einen Gürtelclip hat. Schließlich soll es bequem zu tragen sein.

Alle Testergebnisse fasse ich dann in einzelnen Babyphone Testberichten und auch Vergleichen zusammen, so dass Du die Audio Babyphones einfach vergleichen kannst.

Das Audio Babyphone

Ein Audio Babyphone ist der Klassiker, um Deinen Nachwuchs zu überwachen. Bei einem solchen Gerät musst Du auf einen Bildschirm, eine Bildübertragung und einen Nachtsicht-Modus verzichten. Es hat also auch keine Kamera, wie das bei den Video Babyphonen aus meinem Vergleich der Fall ist. Stattdessen überträgt es ausschließlich die Geräusche, die Dein Baby macht, wenn es aufwacht. Du hörst also sofort, wenn es aufwacht und weint oder brabbelt. Die Auswahl an akustischen Babyphonen ist groß, wobei die Unterschiede vor allem in der Reichweite, der Übertragung und den Zusatzfunktionen liegen. Je nachdem, wie viele Features Du brauchst, kommen dann natürlich auch teilweise erhebliche Preisunterschiede zustande.

Deshalb empfehle ich Dir: Überlege vorab, was Du von Deinem Audio Babyphone erwartest und wofür Du es nutzen möchtest. Ein Modell, das nur innerhalb einer kleinen Wohnung eingesetzt wird, muss beispielsweise nicht so eine hohe Reichweite haben wie ein Gerät, das bis zum Außenbereich übertragen soll. Auch bei den Zusatzfunktionen sind sicherlich einige dabei, die Du nicht unbedingt brauchst. Ich habe seit Ende 2018 schon über 50 Babyphone auf Herz und Nieren getestet, wobei die meisten davon reine Audio Babyphone waren. Deshalb weiß ich, worauf es beim Kauf ankommt und wo die Unterschiede liegen. Mit meiner Kaufberatung und meinem ausführlichen Audio Babyphone Vergleich möchte ich Dir dabei helfen, das perfekte Modell für Deine Anforderungen zu finden. Die folgenden Audio Babyphone aus der Tabelle konnten mich in meinem Vergleich jedenfalls aktuell besonders überzeugen:

1234
Philips Avent SCD 713 Babyphone Testsieger Audio Angelcare AC423-D Babyphone strahlungsarm reer 50080 Babyphone Philips Avent SCD 503 Lieferumfang Top Preis-/Leistung
Modell Philips Avent SCD 713/26 BabyphoneAngelcare AC 423-D Audio-Babyphonereer 50080 Audio BabyphonePhilips Avent SCD 503/26 Babyphone
Preis

ab 80,34 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

69,94 € 74,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

62,95 € 89,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 49,99 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite330 m250 m650 m330 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)18 Std.-57 Std.24 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Preis

ab 80,34 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

69,94 € 74,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

62,95 € 89,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.

ab 49,99 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu Test lesenzu

 

Funktionen und Vorteile der aktuell besten Audio Babyphone

Die Babyphone-Modelle aus der Tabelle bieten Dir eine sichere Babyüberwachung – auch ohne Videofunktion. Ich habe zu all diesen Modellen schon ausführliche Testberichte verfasst, die Du gerne lesen kannst, wenn Du mit dem Gedanken spielst, Dir eines der Modelle zu kaufen.

In den nächsten Abschnitten stelle ich Dir die meiner Meinung nach besten Audio Babyphone aus meinem Vergleich noch einmal kurz genauer vor, damit Du entscheiden kannst, ob eines dieser Geräte für Dich in Frage kommt.

Philips Avent SCD 503/26 Babyphone: hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Philips Avent SCD 503/26 Babyphone ist in seiner Preiskategorie nahezu unschlagbar. Es ist äußerst preiswert, bietet Dir aber dennoch eine hervorragende, störungsfreie Übertragung. Es eignet sich für Städte mit starker WLAN-Verbreitung, weil der Frequenzabstand zum WLAN-Netz groß ist. Positiv hervorheben möchte ich den Smart-ECO-Modus. Er trägt dazu bei, dass Dein Kind mit so wenig Sendeenergie wie möglich belastet wird.

Gewünscht hätte ich mir aber noch eine Geräuschaktivierung, weil diese die Belastung noch einmal reduzieren könnte. Ein weiterer Nachteil ist meiner Meinung nach, dass die Babyeinheit nur mit Netzbetrieb funktioniert. Sie muss also immer an der Steckdose angeschlossen sein. Das könnte bei einem Stromausfall problematisch werden. Die Elterneinheit funktioniert auch ohne Steckdose beziehungsweise Netzbetrieb, aber nur mit Batterien. Eine Ladefunktion gibt es nicht.

Modell Preis
1 Philips Avent SCD 503 Lieferumfang Top Preis-/Leistung Philips Avent SCD 503/26 Babyphone

ab 49,99 € 64,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Angesichts des sehr günstigen Preises musst Du beim Philips Avent SCD 503/26 auf allerhand Funktionen verzichten, die bei teureren Modellen mit an Bord wären. Dafür ist es aber eben auch extrem preisgünstig. In puncto Zuverlässigkeit, Reichweite und Übertragungsqualität lässt dieses Modell trotzdem keine Wünsche offen. Wenn Du also einfach nur ein preiswertes, aber qualitatives Babyphone ohne viel Schnickschnack wünschst, solltest Du Dir dieses Gerät etwas genauer anschauen. Lies gern meinen Testbericht zum Philips Avent SCD 503/26.

Angelcare AC 423-D: besonders strahlungsarm

Ebenfalls ein Audio Babyphone mit zuverlässiger Qualität, welches Dir eine störungsfreie und abhörsichere Übertragung bietet, ist das Angelcare AC 423-D. Dank der modernen Funktechnik bietet es Dir auch über eine größere Entfernung einen guten Empfang und eine hohe Klangqualität. Zudem ist dieses Babyphone strahlungsarm: Die Belastung durch Funkwellen ist vergleichsweise gering, sodass Du es mit gutem Gewissen neben dem Babybett aufstellen kannst. Wegen der niedrigen Strahlenbelastung erhielt dieses Modell schon in vielen Testportalen eine gute Gesamtnote und auch mich konnte es im Praxistest überzeugen, wie Du in meinem Testbericht zum Angelcare AC 423-D nachlesen kannst.

Überzeugt hat mich, dass die Babyeinheit des Geräts auch dann funktionstüchtig bleibt, wenn es mal einen Stromausfall gibt. Dafür legst Du einfach Batterien ein, sodass im Notfall eine Notstromversorgung garantiert ist. Die Elterneinheit verfügt über eine Akkulaufzeit von 24 Stunden. Das ist im Vergleich zu anderen Modellen ein sehr guter Wert. Die abschaltbare Reichweitenkontrolle empfinde ich ebenfalls als vorteilhaft.

Ein bisschen Kritik habe ich auch: Die Handhabung war etwas umständlich, als die Verbindung nicht direkt hergestellt werden konnte. Bei vielen anderen Babyphonen lässt sich die Verbindung besser manuell einrichten. Außerdem ist der Preis für dieses Modell etwas höher, aber großartige Extras gibt es leider dennoch nicht. Eine Gegensprechanlage etwa ist nicht mit dabei und auch Schlaflieder zum Einschlafen kannst Du mit diesem Babyphone leider nicht abspielen.

Modell Preis
1 Angelcare AC423-D Babyphone strahlungsarm Angelcare AC 423-D Audio-Babyphone

69,94 € 74,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Besonders schade fand ich, dass das Angelcare AC 423-D nicht mit den Sensormatten von Angelcare kompatibel ist. Diese überwachen die Atembewegung des Kindes und senden eine Warnung, wenn diese zu lange ausbleiben. Daher sind die Sensormatten als Prävention gegen den plötzlichen Kindstod beliebt. Leider lassen sie sich mit diesem Modell aber nicht nutzen.

Nichtsdestotrotz empfehle ich das Angelcare AC 423-D gerne weiter. Es ist ein zuverlässiges und solides Audio Babyphone, das Dir eine störungsfreie und stabile Babyüberwachung ermöglicht. Sobald Du die Verbindung einmal eingerichtet hast, ist die Übertragungsqualität sehr gut. Zudem ist das Babyphone strahlungsarm, weshalb es für mich mit zu den besten Audio Babyphonen gehört.

reer 50080 Audio Babyphone: sichere Babyüberwachung

Das reer 50080 Audio Babyphone ist der gehobenen Preiskategorie zuzuordnen. Dieser Preis ist meiner Meinung nach aber gerechtfertigt, denn das Gerät bietet Dir wirklich eine Vielzahl an praktischen Funktionen. Es ist strahlungsarm, sodass die Belastung durch Funkwellen nicht so hoch ist wie bei anderen Modellen. Da ich selbst mehrfacher Papa bin, liegt mir dieser Aspekt immer besonders am Herzen, da er eng mit der Gesundheit der Kinder in Verbindung steht.

In meinem Reichweitentest, den ich für meinen Testbericht zum reer 50080 Audio Babyphone durchgeführt habe, konnte das Gerät ebenfalls mit einer guten Qualität überzeugen. Deshalb ist das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Audio Babyphone von reer ausgezeichnet.

Modell Preis
1 reer 50080 Babyphone reer 50080 Audio Babyphone

62,95 € 89,00 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Ich finde es gut, dass auch bei diesem Gerät daran gedacht wurde, die Babyeinheit nicht ausschließlich vom Stromnetz abhängig zu machen. Sollte es doch einmal zu einem Stromausfall kommen, kann die Babyeinheit mit Batterien weiterlaufen und die Babyüberwachung ist noch immer möglich. Die Laufzeit liegt mit Batterien bei bis zu 22 Stunden, was ein sehr guter Wert ist. Dadurch bleibt genügend Zeit, den Stromausfall zu beheben. Insgesamt hat mich das reer 50080 Audio Babyphone sehr überzeugt, weshalb ich es Dir gerne weiterempfehle. Alle reer Babyphone im Vergleich findest Du hier.

Philips Avent SCD 713/26 Babyphone: mein aktueller Testsieger

Mein absoluter Testsieger im Audio Babyphone Vergleich ist das Philips Avent SCD 713/26. Es ist nur unwesentlich teurer als das SCD 503/26, bietet Dir aber viele zusätzliche Features, die meiner Meinung nach den Aufpreis rechtfertigen.

Hier sind die besten Funktionen auf einem Blick:

  • Elterneinheit mit Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden
  • Äußerst gute Reichweite: bis zu 50 Meter drinnen und sogar bis zu 330 Meter im Außenbereich
  • Schlaflieder – Lautstärke einstellbar
  • Nachtlicht
  • Temperatursensor, der bei Unter- oder Überschreitung festgelegter Temperaturen Alarm schlägt
  • Gegensprechfunktion
  • Feed-Timer
  • Smart-ECO-Modus um die Sendeenergie, Funkstrahlung und Stromverbrauch zu reduzieren
  • ECO-MAX-Modus um die Strahlungsbelastung und den Stromverbrauch zu verringern
Modell Preis
1 Philips Avent SCD 713 Babyphone Testsieger Audio Philips Avent SCD 713/26 Babyphone

ab 80,34 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Wenngleich das Babyphone also im unteren Preisbereich angesiedelt ist, kann es mit einer guten Ausstattung, einer hohen Reichweite und seiner niedrigen Strahlenbelastung überzeugen. In dieser Preisklasse ist all das keine Selbstverständlichkeit. Aus diesen Gründen ging das Philips Avent SCD 713/26 Audio Babyphone in meinem Vergleich als Testsieger hervor. Näheres erfährst Du in meinem Testbericht zum Philips Avent SCD 713/26.

 

Was ist ein Audio Babyphone?

Ein Audio Babyphone besteht genau wie ein Babyphone mit Videofunktion aus zwei Geräten. Man bezeichnet das eine Gerät als Sender oder auch als Babyeinheit, während das andere als Empfänger oder Elterneinheit bezeichnet wird. Den Sender stellst Du in dem Raum auf, in dem Dein Baby schläft. Per Funkübertragung überträgt er sämtliche Geräusche im Raum und gibt sie an den Empfänger weiter. Deshalb hast Du als Elternteil die Möglichkeit, das Zimmer zu verlassen und anderen Tätigkeiten nachzugehen. Trotzdem verpasst Du nicht, wenn Dein Baby aufwacht, weint und Dich braucht. Moderne Varianten sind dabei abhörsicher dank FHSS-Technologie und bieten wegen der verwendeten DECT-Technologie eine hohe Übertragungsqualität.

Ein Audio Babyphone soll es Dir also ermöglichen, mehr Flexibilität im Alltag mit dem Baby zu genießen, ohne dass die Sicherheit Deines Kindes darunter leidet. Da ich selbst fünf Kinder habe, weiß ich, dass es schlicht nicht möglich ist, immer neben dem Babybett Wache zu halten oder ständig in das Kinderzimmer zu gehen, um nachzuschauen, ob alles in Ordnung ist. Da ist ein Audio Babyphone schon eine tolle Erleichterung, wenngleich es ohne all die Extras wie eine Kamera, einen Nachtsicht-Modus und einen Bildschirm auskommt, die ein Video-Babyphone Dir bietet.

rigi digital Babyphone

Babyphone ohne Kamera: Vorteile und Nachteile im Vergleich

Obwohl ich mittlerweile fünf Kinder habe, weiß ich, dass gerade Erstlingseltern sehr unsicher sind, ob sie ein Babyphone mit oder ohne Kamera kaufen sollen. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile, die ich Dir in den folgenden Abschnitten genauer erläutere. Damit wird Dir die Kaufentscheidung hoffentlich leichter fallen.

Die erste Frage, die Du Dir stellen solltest, lautet: Wie häufig und intensiv wirst Du das Babyphone nutzen? Wird Dein Baby tagsüber immer im eigenen Zimmer im Bett schlafen oder vielleicht eher im Stubenwagen oder in der Wiege, sodass Du das Babyphone meist nur in den Abendstunden oder nachts benötigst? Ich bin der Meinung: Je häufiger Du Dein Babyphone brauchst, desto mehr Geld kannst Du investieren und desto eher lohnt sich auch ein Video Babyphone, mit dem Du Dein Baby beim Schlafen auch beobachten kannst.

Ein Audio Babyphone ist in der Regel natürlich preisgünstiger als die Variante mit Kamera. Dafür kannst Du Dein Baby damit auch nicht so genau beobachten wie mit einem Video Babyphone. Es kann passieren, dass das Audio Babyphone uneindeutige Geräusche überträgt – wie etwa ein Brabbeln oder Jammern im Schlaf –, sodass Du beunruhigt bist und ins Babyzimmer läufst, obwohl alles in Ordnung ist. Hier bietet Dir ein Video-Babyphone schon noch einmal eine größere Sicherheit und eine bessere Kontrolle.

Dafür überzeugt ein Babyphone ohne Videofunktion durch die Einfachheit seiner Bedienung und die problemlose Installation. Du musst also nicht erst lange in der Bedienungsanleitung lesen, bevor Du das Gerät in Betrieb nehmen kannst. Oftmals ist die Reichweite bei reinen akustischen Babyphonen höher und die Akkulaufzeit längerals bei Modellen mit Videofunktion. Dazu kommt noch, dass die Strahlenbelastung nicht so hoch ist. Viele praktische Extras wie Schlaflieder, ein Nachtlicht, einen Sternenhimmel und eine Notstromversorgung bieten Dir auch reine Audio Babyphone, sodass Du in dieser Hinsicht auf nichts verzichten musst. Hier siehst Du noch einmal alle Vorteile und Nachteile auf einen Blick.

Vorteile:

  • Preiswert
  • Einfache Installation
  • Komfortable und kinderleichte Bedienung
  • Längere Akkulaufzeit
  • Hohe Reichweite
  • Mit zahlreichen Extras (Nachtlicht, Schlafliedern, Möglichkeit zum Gegensprechen) erhältlich

Nachteile:

  • Nicht so viel Kontrolle und Sicherheit wie bei einem Video-Babyphone
  • Gegebenenfalls häufigere Kontrollgänge ins Kinderzimmer als notwendig
Motorola MBP 8 Babyphone vorne

Gutes Audio Babyphone kaufen – worauf Du achten solltest

Wenn Du Dich dafür entschieden hast, Dir ein Babyphone mit rein akustischer Übertragung zu kaufen, wirst Du einer enormen Auswahl an Herstellern und Modellen gegenüberstehen. Gerade Laien fällt es oft schwer, die richtige Kaufentscheidung zu treffen und ein geeignetes Gerät auszusuchen.

Mit meinem Kaufratgeber helfe ich Dir gerne bei der Auswahl. Es gibt von Babyphone zu Babyphone viele Unterschiede. Um ein perfektes Modell für Dich und Deine Familie zu finden, solltest Du beim Kauf auf jeden Fall auf folgende Punkte achten:

Material

Natürlich solltest Du das Babyphone außer Reichweite Deines Kindes aufbewahren. Aber als Familienvater weiß ich auch, dass das im Alltag nicht immer möglich ist. Gerade meine größeren Kinder hatten schon oft mal das Babyphone, das gerade für die Überwachung des kleinsten Kindes gebraucht wurde, in den Händen und auch mal im Mund. Das lässt sich nicht immer vermeiden.

Umso wichtiger ist es, schon beim Kauf aufs Material zu achten. Das Babyphone sollte aus robusten, aber ungiftigen Stoffen hergestellt werden und möglichst keine verschluckbaren Kleinteile enthalten. Lass lieber die Finger von Modellen, die komische Gerüche ausströmen. Die gängigen Markenprodukte sind in dieser Hinsicht natürlich sicher. Falls Du es genau wissen willst, lies am besten auch die Testberichte und Beurteilungen der Stiftung Warentest.

Stabilität

Aus denselben Gründen ist es von hoher Bedeutung, dass ein Audio Babyphone stabil ist. Es kann passieren, dass es Dir oder einem Kind aus der Hand fällt. Dann dürfen keine Plastikteile absplittern, denn diese könnten von den Kindern gefunden und im schlimmsten Fall verschluckt werden.

Demzufolge empfehle ich Dir, beim Kauf nicht nur auf den Preis zu achten. Bei allzu günstigen Modellen wird gerne am Material gespart, sodass eben keine hohe Stabilität gewährleistet werden kann.

Verarbeitung

Eine hohe Verarbeitung ist ebenfalls wichtig. Minderwertige Babyphone sind zwar meist preiswert, gehen im Alltag mit den Kindern aber auch schnell mal kaputt.

Wenn Du Dich für ein Babyphone eines bekannten Markenherstellers entscheidest, musst Du Dir keine Sorgen über eine minderwertige Verarbeitung machen. Im Zweifelsfall kannst Du auch meine Testberichte lesen, denn natürlich prüfe ich alle Geräte in meinen Tests auch in puncto Verarbeitungsqualität.

Welche Entfernung vom Babyphone ist ideal

Reichweite

Die Reichweite gehört zu den wichtigsten Kriterien, wenn Du ein Audio Babyphone kaufen möchtest. Hier solltest Du wirklich genau hinschauen, denn die Reichweite variiert von Modell zu Modell teils erheblich. Nicht ohne Grund nehme ich die einzelnen Babyphone für meine Testberichte in Bezug auf die Reichweite stets genau unter die Lupe und führe verschiedene Reichweitentests durch.

Auch hier gilt wieder: Überlege Dir vor der Anschaffung, wie Du das Babyphone nutzen möchtest. Du brauchst keine besonders große Reichweite, wenn das Babyphone nur in einer kleinen Wohnung zum Einsatz kommt. Hast Du hingegen ein mehrstöckiges Haus oder möchtest vielleicht sogar draußen im Garten sitzen, während Dein Kind drinnen schläft, ist eine hohe Reichweite notwendig. Nichts ist ärgerlicher, als ständig Angst zu haben, dass die Verbindung eventuell abgebrochen sein könnte und dann doch regelmäßig nach zu schauen, ob das Kind noch schläft. Glaube mir, ich spreche da aus langjähriger Erfahrung.

Natürlich gilt: Je höher die Reichweite, desto teurer wird das Audio Babyphone auch sein. Das liegt einfach daran, dass der technische Aufwand für ein Gerät mit so hoher Reichweite viel größer ist. Aus diesem Grund macht es auch keinen Sinn, einfach das Gerät mit der maximalen Reichweite auszusuchen, obwohl Du diese vielleicht gar nicht brauchst. Schätze daher am besten vor dem Kauf ab, wie weit Du Dich ungefähr von Deinem schlafenden Baby wegbewegen möchtest. Entscheide Dich dann für ein Modell, das genau die von Dir benötigte Reichweite abdeckt.

Lautstärke

Ein Punkt, der oft vergessen wird, aber trotzdem wichtig ist, ist die Lautstärke. Ein zu hoher Geräuschpegel wird von vielen Eltern als nervig empfunden. Zu leise darf das Babyphone aber natürlich auch nicht sein, damit Du rechtzeitigmitbekommst, wenn Dein Kind Dich braucht.

Empfehlenswert ist eine Geräuschpegelanzeige. Auch ein Lautstärkeregler, mit dem Du die Lautstärke nach Bedarf regeln kannst, ist empfehlenswert. Dann kannst Du nämlich je nach den aktuellen Hintergrundgeräuschen das übertragene Geräusch leiser oder lauter stellen. Wirf daher einen genauen Blick auf die Herstellerangabe, um sicherzugehen, dass das Babyphone die entsprechenden Funktionen mitbringt.

Übertragung

Die Übertragungsqualität des Babyphones ist ebenfalls von entscheidender Bedeutung. Die Tonübertragung sollte so klar sein, dass Du eindeutig feststellen kannst, ob Dein Kind wirklich wach ist oder vielleicht nur im Schlaf erzählt.

Außerdem stellt eine hohe Übertragungsqualität sicher, dass Fehlalarme vermieden werden. Diese entstehen, wenn sich mehrere Frequenzen überlagern. Bei modernen Geräten von renommierten Herstellern sollte das aber eigentlich nicht mehr passieren. Die Frequenzen werden heutzutage nämlich in der Regel digital verschlüsselt, sodass derartige Probleme nicht auftreten können.

Strahlenbelastung

Für mich als Familienvater steht die Gesundheit meiner Kinder immer an oberster Stelle und ich bin mir sicher, dass es Dir da ganz genauso geht. Deshalb achte ich bei meinen Tests auch immer auf die Strahlungsbelastung. Es ist mir sehr wichtig, dass ein Babyphone möglichst strahlungsarm ist.

Dafür kann ein Babyphone mit verschiedenen Features und Technologien ausgestattet sein. Empfehlenswert sind immer jene Modelle, die geräuschaktiviert übertragen. Denn: Solche geräuschaktivierten Überwachungsgerätesenden nur etwas an die Elterneinheit, wenn Dein Baby einen Ton von sich gibt und übertragen nicht die ganze Zeit. Dadurch lässt sich die Strahlenbelastung schon einmal stark reduzieren.

Zusatzfunktionen und Extras – was ist empfehlenswert und was nicht?

Große Unterschiede zwischen den einzelnen Babyphonen auf dem Markt gibt es in Bezug auf ihre Extras und Zusatzfunktionen. Während Du bei Video Babyphonen mit Bildübertragung beispielsweise auf eine gute Nachtsichtfunktion sowie eine digitale Temperaturanzeige achten solltest, gibt es bei Audio Babyphonen noch einmal andere Zusatzfeatures.

Doch welche davon sind empfehlenswert und auf welche kannst Du eher verzichten? Auch hier gibt es wieder keine allgemeingültige Antwort. Manche Extras, die für mich und meine Familie unbedingt notwendig sind, brauchst Du vielleicht überhaupt nicht. Deshalb stelle ich Dir jetzt ein paar der häufigsten Zusatzfunktionen genauer vor, damit Du frei entscheiden kannst, was Du benötigst und was nicht.

Gegensprechfunktion

Ich persönlich empfinde eine Gegensprechfunktion bei Audio Babyphonen immer als sehr praktisch. Sie ermöglichen eine 2-Wege-Kommunikation zwischen Eltern und Kind. Mittlerweile gehört eine Gegensprechanlage bei den meisten Modellen zum Standard.

In meinem eigenen Alltag mit meinen fünf Kindern hat sich gezeigt, dass die Möglichkeit zum Gegensprechen definitiv sinnvoll ist. Es ist mir schon so oft passiert, dass die Sendeeinheit Geräusche aus dem Babyzimmer gemeldet hat, weil das Kleine wach geworden ist, ich aber nicht sofort loslaufen konnte, weil ich noch mit einem der anderen Kinder beschäftigt war. Zumindest konnte ich mich dann kurz über die Gegensprechfunktion bei meinem kleinsten Kind melden, es beruhigen und ihm mitteilen, dass ich mich gleich auf den Weg mache.

Damit das auch gut klappt, ist es wichtig, dass die Gegensprechfunktion eine entsprechend hohe Qualität aufweist. Wenn die Stimme zu stark verzerrt an die Babyeinheit übertragen wird, erschrickt sich Dein Kind wahrscheinlich eher, als dass es sich beruhigt.

Temperaturmessung

Die Temperatur im Babyzimmer ist sehr wichtig dafür, dass Dein Baby sicher und gesund schlafen kann. Die Schlafumgebung Deines Kindes sollte eine Temperatur zwischen 16 und 20 Grad Celsius aufweisen. Natürlich kann sich das Zimmer aufheizen oder abkühlen, auch wenn Du beim Hinlegen Deines Kindes noch auf eine korrekte Temperatur geachtet hast. Daher sind Babyphone mit Temperaturmessung hilfreich. Sie ermöglichen Dir eineTemperaturüberwachung, ohne dass Du selbst in das Zimmer gehen musst.

Wie das funktioniert? Ganz einfach: In der Babyeinheit befindet sich ein Temperatursensor, der die Temperatur kontinuierlich misst und an das Elternteil weiterleitet. Bei Video Babyphonen wird die aktuelle Temperatur direkt im Bildschirm angezeigt, aber es gibt auch Audio Babyphone mit einem kleinen Display, das eine Temperaturkontrolle ermöglicht.

Mitunter kannst Du den für Deine Empfindungen optimalen Temperaturbereich auch einprogrammieren. Dann schlägt die Elterneinheit sogar Alarm, sobald die gewünschte Temperatur unter- oder überschritten wurde. Teilweise handelt es sich dabei um einen akustischen Alarm, teilweise aber auch um einen Vibrationsalarm.

Babyphone mit Temperaturanzeige

Babyphone mit Temperaturanzeige und Sensormatte

Atmungs- und Bewegungssensor

Manche Audio Babyphone werden mit einer Funktion zur Atmungs- und Bewegungsüberwachung ergänzt. Diese Überwachung ist mithilfe von speziellen Sensormatten möglich, welche die Bewegungen des Kindes registrieren. Die Empfindlichkeit dieser Sensormatten ist dabei so hoch, dass sogar die sanften Atembewegungen festgestellt werden können.

Wenn ein Kind über eine längere Zeit nicht mehr atmet, löst dies einen Alarm aus. Aus diesem Grund eignen sich Audio Babyphone speziell für Eltern, die sich wegen des plötzlichen Kindstods große Sorgen machen und ihr Baby einfach noch genauer überwachen möchten.

Schlaflieder und Nachtlicht

Die Schlafliedfunktion würde ich als Extra empfinden, das aber eher „nice to have“ als wirklich notwendig ist. Dieses Feature bietet Dir die Möglichkeit, über die Babyeinheit unterschiedliche Schlaflieder abzuspielen. Das kann manchen Babys dabei helfen, leichter in den Schlaf zu finden. Als fünffacher Familienvater muss ich aber ganz ehrlich sagen, dass Schlaflieder häufig nicht ausreichen, damit ein Baby einschläft. Viele Kinder brauchen einfach die Nähe ihrer Eltern, um in den Schlaf zu finden. Schön finde ich die Funktion, wenn das Baby aufwacht: Dann kannst Du nämlich gleich ein paar vertraute Schlaflieder laufen lassen, damit es sich schnell beruhigt und wartet, bis Du bei ihm bist. Teilweise kannst Du sogar eigene, individuelle Schlaflieder programmieren.

Empfehlenswert finde ich hingegen die Nachtlicht-Funktion. Die meisten Kinder brauchen nachts ein wenig Licht, weil sie sich fürchten, wenn es stockdunkel ist. Deshalb kaufen viele Eltern ein separates Nachtlicht. Entscheidest Du Dich hingegen für Babyphone, das über eine Nachtlicht-Funktion verfügt, musst Du keine separate Leuchte kaufen. Das Nachtlicht kann dabei nach Belieben aus- und angeschaltet werden und oftmals ist es auch möglich, die Farbe zu wechseln.

Eco-Modus

Zu guter Letzt gehört auch der Eco-Modus zu den wirklich empfehlenswerten Zusatzfunktionen bei Audio-Babyphonen. Bei den meisten modernen Babyphonen wird die Übertragung digital mithilfe des DECT-Standardsrealisiert. Die Babyeinheit sucht automatisch nach einem Kanal, der noch frei ist, um die Daten an die Elterneinheit zu senden. Demzufolge sendet das Babyphone wegen der DECT-Übertragung also permanent elektromagnetische und hochfrequente Wellen, um eine dauerhafte Verbindung zu realisieren.

Wenn das Baby tief und fest schläft, ist eine permanente Übertragung aber gar nicht erforderlich. Hier setzt nun der Eco-Modus an: Das Gerät schaltet sich in den Stand-by-Modus. Sobald das Baby sich bewegt, erkennt das geräuschaktivierte Babyphone dies durch die Geräusche und sucht nach einem freien Kanal. Darüber sendet es die Daten an die Elterneinheit. Das hat einen entscheidenden Vorteil: Es werden weniger elektromagnetische Wellen ausgestoßen, was die Strahlenbelastung für Dein Kind erheblich reduziert. Aus diesem Grund empfehle ich Dir auch, Dich auf jeden Fall für ein Modell mit Eco-Modus zu entscheiden, wenn Du wie ich viel Wert darauf legst, dass Dein Babyphone möglichst strahlungsarm ist.

Darüber hinaus wirkt sich der Eco-Modus auch positiv auf die Akkulaufzeit der Elterneinheit aus. Diese verfügt fast immer über Batterien oder Akkus, damit sie portabel ist und Du Dich damit frei bewegen kannst. Der Eco-Modus spart die Energie, sodass Du die Akkus seltener laden beziehungsweise die Batterien nicht so oft austauschen musst.

NUK Eco Control Audio 500 Lieferumfang

Lieferumfang des NUK Eco Control Audio Babyphone 500

Babyüberwachung mit einem Audio Babyphone – gefährlich für Dein Baby?

Manche Eltern zögern damit, ihr Baby per Babyphone beim Schlafen zu überwachen, weil sie befürchten, die Strahlung könnte gefährlich oder schädlich sein. Auch ich als mehrfacher Papa hatte in dieser Hinsicht Sorgen, bevor ich mit meinen ausführlichen Tests zu Babyphonen anfing. Im Laufe der Zeit habe ich mich intensiv mit den Babyphonen und ihrer zugrunde liegenden Technologie befasst und gebe ehrlich zu: Jedes Babyphone sendet ein gewisses Maß an Strahlung aus. Das ist technisch nicht anders realisierbar.

Es handelt sich dabei um elektromagnetische Strahlung, also den sogenannten Elektrosmog, der übrigens auch bei Mobiltelefonen und Smartphones ausgesendet wird. Digitale Babyphone, wie sie heute hauptsächlich verwendet werden, arbeiten mit der DECT-Funktechnologie. Diese gewährleistet eine abhörsichere und störungsfreieVerbindung. Sie wird aber auch kritisiert, weil sie permanent Strahlung aussendet.

Aktuell stehen diese ausgeströmten Wellen im Verdacht, krebserregend zu sein. Das gilt gerade bei langer und hoher Belastung. Die Wellen könnten die Hirnströme verändern. Bisher gibt es zwar keine wissenschaftlichen Studien, die das zu 100 Prozent belegen, aber dennoch empfehle ich Dir, im Umgang mit digitalen Babyphonen vorsichtig zu sein. Du hast verschiedene Möglichkeiten, um die Strahlungsbelastung zu reduzieren:

  1. Entscheide Dich für ein analoges Babyphone, wenn Du auf Nummer sicher gehen willst. Ein solches Gerät geht aber mit einer viel schlechteren Tonqualität und einer höheren Störanfälligkeit
  2. Wenn es ein digitales Babyphone sein soll, wähle ein geräuschaktviertes Modell mit Eco-Modus.
  3. Schalte bei digitalen Geräten die dauerhafte Reichweitenkontrolle
  4. Platziere die Babyeinheit in einer Entfernung von mindestens einem Meter zum Kopf Deines Babys.
  5. Schalte das Babyphone ab, wann immer Du es gerade nicht brauchst.

Darüber hinaus empfehle ich Dir, auf weitere elektronische Geräte im Kinderzimmer zu verzichten. Das gilt insbesondere für WLAN-Router, Tablets und Smartphones.

Wichtige Hersteller für Audio Babyphone

Wenn Du auf der Suche nach einem akustischen Überwachungsgerät für Dein Baby bist, wirst Du auf unzählige Hersteller suchen, die entsprechende Audio Babyphone im Angebot haben. Zu den Marken, die mit ihren innovativen Modellen längst nicht nur bei der Stiftung Warentest regelmäßig eine gute Gesamtnote erhalten, gehören zum Beispiel:

  • Philips Avent
  • Ansmann
  • Angelcare
  • Vivanco
  • Audioline
  • Hartig + Helling
  • reer
  • Nuk
  • Motorola MBP
  • Beurer

Ich empfehle besonders gerne die Geräte von Philips Avent, Motorola MBP, Angelcare, reer und Nuk, weil sie auch in meinen Tests oft eine gute Gesamtnote erhalten. Diese Marken haben sowohl im Bereich der reinen Audio Babyphone als auch im Segment der Babyphone mit Videoüberwachung viel zu bieten. Es lohnt sich also für Dich, die Babyphone dieser Hersteller in die engere Auswahl zu nehmen.

 

Zusammenfassung: Audio Babyphone ermöglichen eine sichere Babyüberwachung

Wähle am besten ein akustisches Überwachungsgerät mit Gegensprechfunktion, Geräuschpegelanzeige, einer soliden Akkuleistung und einer hohen Reichweite. Überprüfe außerdem vorab, ob die Strahlenbelastung durch einen Eco-Modus reduziert werden kann. Sofern Du diese Punkte beachtest, bietet Dir ein Audio Babyphone eine einfache Möglichkeit, um Dich selbst zu beruhigen, wenn Dein Baby schläft. Du musst Dir nicht ständig Sorgen machen, ob es Deinem kleinen Schatz gut geht und sparst Dir häufige Kontrollgänge ins Kinderzimmer. Schließlich hörst Du sofort, wenn Dein Kind aufwacht und Dich brauchst. Es muss also nicht unbedingt ein Babyphone mit Videoübertragung sein, um eine sichere Babyüberwachung zu gewährleisten.



Ähnliche Beiträge

Wer steht nachts auf, wenn das Baby weint?

Baby schläft

Ein kleiner Säugling verändert den Alltag eines Paares von Grund auf. Gerade die Nächte sind in der ersten Zeit mit dem neuen Familienmitglied in der Regel alles andere als erholsam. Diese Erfahrung habe ich als mehrfacher Papa immer wieder machen müssen. Im ersten Lebensjahr haben viele Babys noch Schwierigkeiten mit dem Durchschlafen. Das führt natürlich […]

Ein geeigneter Schlafplatz für Dein Baby

Schlafplatz für Babys

Das Thema Schlaf bei Säuglingen bewegt viele werdende und frischgebackene Eltern sehr. Alle Mamas und Papas stellen sich dabei früher oder später die Frage, wo das Baby schlafen soll und wie die perfekte Schlafumgebung für das neue Familienmitglied aussieht. Soll das Baby im eigenen Bettchen schlafen? Oder doch im Elternbett? Ich kann schonmal vorwegnehmen, dass […]

Welches Babyphone bietet eine Weiterleitung aufs Handy?

Babyphone mit Kamera

Ein Babyphone mit Handy Weiterleitung ist für Eltern sinnvoll, die nicht immer Lust haben, die Elterneinheit vom Babyphone mit sich herumzutragen. Es reicht, wenn Du das Handy in der Tasche hast, und Du bekommst trotzdem Bescheid, sobald Dein Kind wach wird. Mit dem Smartphone in der Hosentasche kannst Du vielen verschiedenen Tätigkeiten nachgehen, ohne Angst […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *