Skip to main content

Welches Babyphone ist strahlungsarm?

Babyphones erleichtern Eltern die Überwachung der neuen Erdenbürger. Gerade das erste Jahr verlangt viel Aufmerksamkeit. So gehören Babyphones mittlerweile fast schon zur Baby-Grundausstattung. Moderne Babyphones sind in der Lage den Ton oder auch ein Videobild des Babys in alle Räume des Hauses zu übertragen. Der Schlüssel dazu ist der Verzicht auf Kabelverbindungen. Babyphones arbeiten drahtlos mittels moderner Funkübertragungstechnik. Im Prinzip handelt es sich um eine sehr kleine Funkanlage bestehend aus einem Sender (Baby-Einheit) und einem entsprechenden Empfänger (Elterneinheit). Die Baby-Einheit steht dabei im Babyzimmer und überträgt Ton oder auch Bild sowie häufig einige zusätzliche Informationen. Die Elterneinheit empfängt die Signale und ermöglicht damit die Überwachung des Babys, wo immer sich die Elterneinheit im Haus befindet. Die Grenze wird durch die Reichweite bestimmt, welche eng mit dem Übertragungsverfahren und der Sendeleistung verknüpft sind.

Normale Babyphones erreichen im Freien ohne störende Hindernisse zwischen Sender und Empfänger ca. bis zu 300 Meter Reichweite. Beim Einsatz im Haus befinden sich abschwächende Materialien dazwischen, so dass die Reichweite rapide nachlässt. Dabei kommt es auch auf die Dicke und Art der Materialien an. Meistens werden dennoch bis zu 50 Meter erreicht, was für die meisten Haushalte ausreichend sein sollte. Eine andere Sorge macht Eltern einen Funksender (Baby-Einheit) nahe dem Baby aufzustellen. Sie fürchten schädliche Auswirkungen durch die elektromagnetische Strahlung und suchen deswegen bewusst strahlungsarme Babyphones. Dieser Beitrag soll die unterschiedlichen Übertragungsverfahren, sowie Hilfe bei der Suche nach strahlungsarmen Babyphones bieten. Dazu werden wir auch eine Auswahl entsprechender Modelle vorstellen.

 

Die besten strahlungsarmen Babyphones aus unseren Tests

Modell Preis
1 Reer 50020 Babyphone Rigi analog, weiß - 1 Reer 50020 Rigi Babyphone
2 NUK Eco Control Audio 500 Babyphone NUK 500 Audio Babyphone

45,56 € 69,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu
3 Babyphone mit Kamera Philips Avent SCD630/26 Video-Babyphone

249,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Unterschiede im Funkübertragungsverfahren der Babyphones

Obwohl alle Babyphones Funktechnik zur Datenübertragung verwenden, gibt es erhebliche Unterschiede welche sich auch auf die Strahlenbelastung auswirken. Unterschieden wird analoge oder digitale Übertragungstechnik. Dazu gibt es aber noch weitere Unterschiede. Bei den analogen Modellen gibt es zum Beispiel „echte“ Babyphones mit reduzierter Sendeleistung gemäß den europäischen Verordnungen und PMR446 Funkgeräte mit Babyfunktion, zugelassen nach den Kriterien für Sprechfunkgeräte. Auch bei den digitalen Modellen gibt es Unterschiede. Sie teilen sich in Modelle zur direkten Verbindung zwischen Baby-Einheit und Elterneinheit sowie Modelle zu indirekten Übertragung über das WLAN-Netz auf. Alles bietet seine Vor-und Nachteile. So nützt zum Beispiel das strahlungsärmste Babyphone nichts, wenn es im Haus keine Verbindung mehr zustande bringt.

Analoge Babyphones sind strahlungsarm?

Es gibt zwischen analogen und digitalen Babyphones einen erheblichen Unterschied. Signale bei digitalen Babyphones werden gepulst gesendet, was die Strahlenbelastung im Vergleich zu analogen Sendesignalen erhöht. In dieser Hinsicht wären analoge Babyphones tatsächlich strahlungsärmer. Wird aber die Sendeleistung bei analogen Modellen erhöht, wie es zum Beispiel bei den PMR446 Babyphones der Fall ist, stimmt diese Aussage nicht mehr. Schon an der Reichweite von einigen Kilometern zu den 300 Metern der digitalen Babyphones, lässt sich die höhere Funkstrahlung der PMR446 Babyphones erkennen. Sie werden häufig dann eingesetzt, wenn normale Babyphones zu „schwach“ für die gegebenen Umstände sind. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn eine große Entfernung durch dicke Baumaterialien hindurch ermöglicht werden soll. Die starken PMR446 Babyphones können also auch im Keller oder beim Nachbarn noch empfangen werden. Auch am Ende des Gartens wird ein Baby dadurch noch gut überwacht. Sie gehören also nicht in die Kategorie strahlungsarme Babyphones. Dennoch lassen sich auch die Hersteller der PMR446 Babyphones einiges einfallen, um auf anderem Wege die Strahlenbelastung zu senken.

Babyphone und Zubehör

Externes Mikrofon

Eine Maßnahme ist einen größeren Abstand zwischen Baby und Sender zu ermöglichen. Mit zunehmender Entfernung zum Sender nimmt die Belastung durch Funkwellen rapide ab. Dazu wird ein kabelgebundenes Mikrofon in der Nähe des Babys befestigt und das Kabel führt zum Sender, der weiter als üblich vom Baby entfernt ist. Da analoge Babyphones sowieso keine Bildübertragung besitzen und als rein akustische Babyphones ausgelegt sind, kann das Babyphone seinen Zweck erfüllen.

Geräuschaktivierung (VOX-Steuerung)

Eine weitere Maßnahme, welche auch bei digitalen Babyphones ein gutes Mittel gegen Strahlungsbelastung ist, nennt sich Geräuschaktivierung. Dabei wird auf eine permanente Übertragung verzichtet. Der Geräuschschalter nimmt den Sender des Babyphones erst in Betrieb, wenn das Baby ein Geräusch macht. Die Empfindlichkeit ist dabei anpassbar so dass bestimmt wird, ab welchem Geräuschpegel der Sender erst arbeitet. Das ist natürlich eine sinnvolle Technik, da so nur gesendet wird, wenn das Baby aufwacht. Schläft es friedlich, gibt es auch keine Strahlenbelastung. Dadurch wird nicht nur die Strahlenbelastung gesenkt, sondern als Nebeneffekt auch der Stromverbrauch. Das kann wichtig sein, wenn die Baby-Einheit mit Akkus betrieben wird. Somit verlängert sich die Betriebszeit und die erforderlichen Aufladezeiten werden hinausgeschoben.

Abschaltbare Reichweitenkontrolle

Viele Babyphones besitzen eine Reichweitenkontrolle. Sie misst das permanent vorhandene Sendesignal auf seine Feldstärke. Fällt die Feldstärke auf einen zu niedrigen Wert, warnt das Babyphone vor bevorstehendem Signalverlust. Das ist natürlich praktisch, wenn man in jedem Raum sieht wie gut oder schlecht die Verbindung ist. Einem Ausfall wegen Reichweitenüberschreitung kann somit effektiv entgegen gewirkt werden. Mit Sicht auf ein strahlungsarmes Babyphone ist aber die permanente Erzeugung von Funkwellen kontraproduktiv. Diese Funktion sollte abschaltbar sein. Das wäre auch die Voraussetzung um der vorgenannten Geräuschaktivierung Sinn zu verleihen.

Schlafendes Kind

Digitale Babyphones (DECT)

Digitale Babyphones arbeiten zwar mit gepulsten Signalen, was die Strahlenbelastung etwas erhöht, aber bieten sehr viele Vorteile. Die Signalübertragung ist weniger störanfällig als bei den analogen Modellen. Zudem lassen sie sich bei weitem nicht so leicht wie analoge Babyphones abhören. Ein weiteres analoges Babyphone in der Nachbarschaft kann zum Beispiel alles mithören, wenn es auf derselben Frequenz ist. Das gilt natürlich auch umgekehrt, sodass fremde Babyphones immer wieder bei analogen Modellen zu Störungen und Fehlalarmen führen. Auch digitale Babyphones können strahlungsarm sein, wenn sie dazu ausgelegt werden.

Die oben genannten Maßnahmen wie Geräuschaktivierung und abschaltbare Reichweitenkontrolle sind gerade bei digitalen Modellen häufig anzutreffen. Darüber hinaus verfügen einige digitale Modelle sogar über eine Reichweitenanpassung. Dabei wird die Sendeleistung automatisch soweit reduziert, dass immer noch eine gute Signalverbindung besteht. Wird die Elterneinheit zum Beispiel im Nachbarzimmer des Babys verwendet, kann auch eine deutlich geringere Sendeleistung ausreichen.

 

Vor- und Nachteile der analogen Babyphones

Einige Vor- und Nachteile können ein wichtiges Kriterium zur Kaufentscheidung sein. Wir wollen einen Überblick dazu verschaffen.

Vorteile

  • Analoge Modelle sind preisgünstiger als digitale Modelle
  • Die Sendeleistung und damit die Reichweite kann höher sein (PMR446 Funkgeräte mit Baby-Funktion)
  • Durch frequenzmodulierte Signale weniger Strahlenbelastung als digitale gepulste Signale

Nachteile

  • Störanfälliger als digitale Signale
  • Weniger Kanäle stehen zur Verfügung um gestörten Kanälen auszuweichen
  • Leerer Kanal muss vom Benutzer gewählt werden
  • Bei gleicher Leistung schlechtere Reichweite
  • Analoge Babyphones übertragen nur den Ton und kein Bild
  • Jeder Empfänger auf der gleichen Frequenz und in Reichweite kann die analogen Signale abhören
  • Störungen durch benachbarte analoge Babyphones sind möglich (Fehlalarme)
  • Analoge Modelle haben außer der Tonübertragung kaum zusätzliche Ausstattungen
  • Nur wenig Auswahl bei den Modellen

 

Vor- und Nachteile der digitalen Babyphones

Digitale Babyphones sind der Stand der Technik und sehr leistungsfähig. Abgesehen einer höheren Belastung durch die gepulsten Signale bieten sie eigentlich nur Vorteile. Viele Modelle sind dank der digitalen Verarbeitung auch kompatibel mit anderen digitalen Geräten, zum Beispiel Smartphones oder Tablets. In diesem Falle werden passende Apps benötigt, welche digitale Geräte als Elterneinheit verwenden lässt. Auch die indirekte Verbindung über das WLAN-Netz ist der digitalen Technik zu verdanken und lässt die Reichweite erst dort enden, wo kein WLAN- bzw. Internet Zugang zur Verfügung steht.

Vorteile

  • Die Reichweite ist bei gleicher Sendeleistung analogen Babyphones überlegen
  • Digitale Babyphones sind weniger Störanfällig
  • Die Übertragungsqualität ist besser
  • Digitale Babyphones werden nicht so einfach abgehört
  • Die bessere Reichweite digitaler Signale lässt auch eine Reduzierung der Sendeleistung zu und werden dadurch zu strahlungsarmen Babyphones
  • Es gibt viele Features bei digitalen Babyphones zur Strahlensenkung (abschaltbare Reichweitenkontrolle, angepasste Sendeleistung, Geräuschaktivierung)
  • Digitale Babyphones können auch mit Kamera ausgerüstet sein

Tipp: Eine Reichweitenkontrolle ist wichtig damit der Benutzer weiß, wann die Verbindung abreißt und das Babyphone nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert. Leider funktioniert sie nur mit permanentem Sendesignal, was die Strahlenbelastung erhöht. Wer ein Babyphone mit abschaltbarer Reichweitenkontrolle besitzt, sollte bei der Erstinbetriebnahme darauf verzichten sie zu nutzen. Teste erst einmal mit der Reichweitenkontrolle alle möglichen Aufstellungsorte im Haus aus, damit Du weißt bis in welches Zimmer die Verbindung gut funktioniert. Danach wird sie eigentlich nicht mehr benötigt, insofern keine Störungen die Verbindung beeinflussen.

Baby

 

Einige Modelle der strahlungsarmen Babyphones

Wir haben in Hinblick auf ein strahlungsarmes Babyphone drei Modelle herausgesucht. Darunter befinden sich zwei akustische Modelle zur Tonübertragung (analog und digital), sowie ein digitales Babyphone mit Kamera und LCD-Display.

Analoges strahlungsarmes Babyphone Reer 50020 Babyphone Rigi

Wer sich mit der Tonübertragung und einer eingeschränkten Ausstattung zufrieden gibt, ist mit dem Reer 50020 Babyphone Rigi für ca. 45 € (02/2020) gut beraten. Dank analoger Übertragungstechnik und ECO-Modus ist es ein strahlungsarmes Babyphone. Der ECO-Modus sorgt dafür, dass der analoge Sender bei dem Baby nicht pausenlos sendet. Erst wenn das Baby wach ist und Geräusche macht, aktiviert der Geräuschschalter den Sender und überträgt die Geräusche zur Elterneinheit. Es stehen 2 Kanäle zur Verfügung, falls ein Kanal einmal gestört wird. Die Empfindlichkeit des Mikrofons lässt sich einstellen. Die Baby-Einheit sowie die Elterneinheit kann wahlweise mit Akkus oder Netzgerät betrieben werden, was ein Höchstmaß an Flexibilität bietet. Als Ausstattung wird noch ein Nachtlicht geboten.

Digitales strahlungsarmes Babyphone zur Tonübertragung NUK Eco Control 500

Zum Preis von ca. 60 € (02/2020) ist das NUK Eco Control 500 erhältlich. Es verfügt über einen ECO-Mode der den Sender abschaltet, wenn keine Geräusche im Babyzimmer hörbar sind. Als zusätzliche Funktion wird eine Gegensprechfunktion geboten. Dadurch kann auch von der Elterneinheit zu dem Baby gesprochen werden, um es zu beruhigen.

Modell Preis
1 NUK Eco Control Audio 500 Babyphone NUK 500 Audio Babyphone

45,56 € 69,90 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

Digitales strahlungsarmes Babyphone mit Bildübertragung Philips Avent SCD 630/26

Im Handel ist das Philips Avent SCD 630/26 für ca. 225 € (02/2020) erhältlich. Dafür werden eine Kamera mit Nachtsicht-Funktion und ein 3,5 Zoll großes Display in der Elterneinheit geboten. Mit der Reichweite von 300 Metern im Freien, sollte auch in fast allen Haushalten eine problemlose Verbindung möglich sein. Das Philips Avent SCD 630/26 verfügt über einen ECO-Modus und zählt zu den strahlungsarmen Babyphones. Zusätzlich werden noch weiter Funktionen geboten, wie zum Beispiel eine Temperaturkontrolle, eine Gegensprechfunktion oder 5 wählbare Einschlaflieder für das Baby. Einen Beitrag zu weiteren Philips Avent Babyphone Modellen findest Du hier.

Modell Preis
1 Babyphone mit Kamera Philips Avent SCD630/26 Video-Babyphone

249,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.
Test lesenzu

 

Fazit:

Unter den vielen Modellen ein strahlungsarmes Babyphone zu finden ist nicht leicht. Die meisten Hersteller begnügen sich mit der Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen für Babyphones, wodurch die Strahlenbelastung geringer als bei Smartphones ist. Trotzdem kann es nichts schaden, auf die besonderen Merkmale der Babyphones zu achten. Zusätzlich ist aber auch ein größtmöglicher Abstand zum Baby immer ein Vorteil. Das setzt jedoch auch eine entsprechende Qualität von Mikrofon und Kamera voraus. Das Mikrofon muss dazu sehr empfindlich sein und am besten regelbar. Die Kamera profitiert von einer Zoom-Funktion, wenn sie entfernter aufgestellt wird. Als eine gute Bezugsquelle können wir Dir den Online-Handel empfehlen. Hier findest Du eine große Auswahl und auch immer wieder Schnäppchen vor.



Ähnliche Beiträge

Wie ziehe ich mein Baby nachts im Winter richtig an?

wie Baby im Winter nachts anziehen

Jedes Jahr, wenn der Herbst Einzug hält und die Tage und Nächte langsam kühler werden, beginnt für uns Eltern eine etwas anstrengendere Zeit: Unser Nachwuchs muss mehr anziehen, damit er nicht friert und die meisten Kinder finden das nicht gerade toll. Trotzdem versteht es sich von selbst, dass das Kind beim Spaziergang zu Fuß oder […]

Wie oft das Baby wickeln? Worauf achten?

Baby wie oft wickeln

Im ersten Lebensjahr werden Eltern viel Zeit am Wickeltisch verbringen, um ihrem Baby eine frische Windel anzuziehen. Unmittelbar nach der Geburt ist das Wickeln für viele Mamas und Papas eine echte Herausforderung. Es ist aber auch eine gute Möglichkeit, um sich mit seinem Neugeborenen zu beschäftigen. Sanfte Berührungen, liebevolle Streicheleinheiten und später lustige Kitzel- und […]

Wann soll mein Baby ins Bett? Die richtige Schlafenszeit für Säuglinge 

Wann Baby ins Bett

Das Thema Schlaf beim Baby kostet viele junge Eltern etliche Nerven. Ich weiß aus Erfahrung, dass es hierzu einfach so viele Unsicherheiten gibt: Was ist die perfekte Schlafumgebung? Soll das Baby im Elternbett, im eigenen Babybett, im Beistellbett oder in der Wiege schlafen? Und wie lässt sich das Risiko für den plötzlichen Kindstod reduzieren? Wann […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *