Skip to main content

Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone

179,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 22. Oktober 2020 18:17
Preisverlauf
Produktart
Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite300 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)10 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Nachtsichtfunktion
Zoomfunktion
Display Größe (cm)6.9 cm

Bei dem Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone handelt es sich um ein strahlungsarmes Babyphone mit sehr guter Reichweite, selbst unter schwierigen Empfangsbedingungen. Weitere Details hier in meinem Babyphone Test.

 

Auf einen Blick: Die Funktionen des Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone

Wie von den Philips Babyphones bereits gewohnt, wartet auch das Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone mit vielen nützlichen Funktionen auf.

  • Hochauflösendes 2,7 Zoll (6,9 cm) Farbdisplay
  • Automatische Umschaltung für Tag- und Nachtansicht
  • Elterneinheit mit Akku mit bis zu 10 Stunden Betriebszeit
  • Sehr gute Reichweite im Test von rund 50m in Innenräumen und bis zu 300m im Außenbereich
  • 5 Schlaflieder mit regelbarer Lautstärke
  • Gegensprechfunktion
  • ECO-Modus der Strom am Empfangsteil und Sendestrahlung abschaltet
  • VOX-Modus zum aktivieren des Bildschirms
  • Sichere, verschlüsselte Datenübertragung (FHSS-Technologie)

 

Inbetriebnahme des Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone

Die Elterneinheit wird über Netzteil oder den eingebauten Akku mit Strom versorgt. Ohne Netzgeräte müssen zum ersten Betrieb die Akkus aufgeladen sein. Die Baby-Einheit (Sendeeinheit) kann nur mit Netzgerät betrieben werden.

Als erstes die Baby-Einheit mit dem seitlichen Schiebeschalter einschalten. Wenn das Netzgerät eingesteckt ist leuchtet die grüne Funktionsleuchte. Sie leuchtet immer grün sobald das Gerät Strom hat, unabhängig einer bestehenden Verbindung.

Danach den Ein/Aus-Schalter seitlich an der Elterneinheit drücken. Die Verbindungsanzeige wechselt dann auf Rot, während sie die Signale der Baby-Einheit sucht. Wenn sie sich mit der Baby-Einheit verbindet (ca. 10 Sekunden), wechselt die Verbindungsanzeige zu Grün und die Empfangsstärke wird mit Balken angezeigt.

Philips Avent SCD 833 Rückseite

Gibt es Probleme und der Verbindungsaufbau klappt nicht, bleibt die Anzeige Rot. Zudem ist nun ein Alarm (Piepen) zu hören und die Elterneinheit zeigt das Symbol für Reichweitenüberschreitung.

Nun gilt es noch die Baby-Einheit mit Kamera auf das Baby auszurichten. Sie sollte nie näher als 1 Meter von dem Baby stehen. Zu weit darf die Baby-Einheit allerdings auch nicht stehen, da weder Kamera noch Bildschirm über eine Zoom-Funktion verfügen.

Die Baby-Einheit Besitzt einen breiten Fuß, der sicheren Stand auf geraden Flächen gibt. Es liegen im Lieferumfang auch noch Schrauben bei, womit die Baby-Einheit sogar an der Wand zu montieren ist.

Die wesentlichen Funktionen des Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone

Für die Überwachung des Babys bringt das Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone einige nützliche Funktionen mit. Hier die Erfahrungen aus dem Babyphone Test.

Vier verschiedene Betriebs-Modi

An der Elterneinheit befindet sich seitlich der Wahlschalter für die 4 verschiedenen Betriebsarten.

Video-Modus: Im Video-Modus werden Ton und Bild vom Baby übertragen. Dabei ist der Bildschirm die ganze Zeit an, sodass das Baby immer gesehen wird. Die Kamera wertet dabei auch automatisch die Umgebungshelligkeit aus und schaltet bei zu dunklem Bild in den Nachtsicht-Modus.

Audio-Modus: Wird der Audio-Modus gewählt, schaltet sich der Bildschirm nach 3 Sekunden ab. Das Baby wird nun nur noch gehört. Das spart Strom der Elterneinheit und verhindert störendes Licht, wenn zum Beispiel ein Elternteil nachts schlafen möchte.

VOX-Modus: VOX bedeutet „Voice Operated Exchange“. Display und Tonwiedergabe der Elterneinheit werden abgeschaltet, wenn länger als 20 Sekunden Geräusche im Babyzimmer zu vernehmen sind. Die Empfindlichkeit lässt sich einstellen.

ECO-Modus: Im ECO-Modus wird die Übertragung der Baby-Einheit zur Elternstation unterbrochen, wenn für länger als 20 Sekunden keine Geräusche zu erkennen sind. Dabei ist also kein Ton zu hören und auch das Display bleibt aus. Zudem wird aber auch keine Sendestrahlung von der Baby-Einheit abgegeben. Dadurch sinkt auch der Stromverbrauch der Baby-Einheit und das Babyphone wird strahlungsarm, da die Dauer der Strahlung für das Baby reduziert wird. Trotzdem bleibt dabei die Verbindungskontrolle aktiv durch ein kurzes 2 Sekunden andauerndes Ping-Signal.

Philips Avent SCD 833 Video BabyphoneGegensprechfunktion

Beim Philips AVENT SCD833/26 kann mit der Sprechtaste von der Elterneinheit zu dem Baby gesprochen werden. Dazu ist die Sprechtaste festzuhalten. In dieser Zeit während die Sprechtaste gedrückt wird ist kein Ton von dem Baby übertragbar. Die Sprechtaste dient dazu, das Baby durch die bekannte Stimme von einem Elternteil aus der Ferne zu beruhigen. Vor allem nachts ist das ein großer Vorteil. Das Zimmer des Babys muss nicht betreten werden, wodurch es in der Regel richtig wach wird.

Schlaflieder

Es sind 5 verschiedene Schlaflieder im Speicher abgelegt welche sich abrufen lassen. Dies kann von der Elterneinheit oder dem Schalter an der Baby-Einheit geschehen. Die Lieder oder das Lied sind nun an der Baby-Einheit für die Dauer von 15 Minuten zu hören. Auch diese Funktion dient der Beruhigung des Babys. Die Lautstärke ist an der Elterneinheit einzustellen. Es empfiehlt sich auch tagsüber dem Baby öfters die Schlaflieder vorzuspielen. Dadurch gewöhnt es sich daran und erschreckt nicht. Die Wiedergabe ist zwar klar und deutlich, jedoch der Frequenzgang sehr eingeschränkt.

Sonstige Funktionen

Die Verbindungskontrolle warnt, wenn die Verbindung zwischen Baby- und Elterneinheit verloren geht (Reichweitenüberschreitung). Zudem wird auch die Energie im Akku überwacht. Wenn die Energieanzeige rot leuchtet und Pieptöne zu hören sind, ist nur noch eine Restenergie für ca. 60 Minuten vorhanden.Philips Avent SCD 833 Kamera Rückseite

 

Die Reichweite des Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone

Babyphones von Philips haben sich schon in einigen meiner Babyphone Tests gut beim Reichweitentest geschlagen. Nun war ich sehr gespannt auf das Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone.

Im Haus war überall stets guter Empfang von Bild und Ton. Selbst im Keller konnte ich die portable Elterneinheit problemlos nutzen, ohne das Baby dabei aus dem Auge zu verlieren.

Auch im Garten gab es keinerlei Einschränkungen. Selbst beim Nachbarn mit Funktelefon und WLAN ließ sich der Empfang der Elterneinheit nicht beirren. Einige Babyphones schwächeln manchmal wegen Interferenzen. Die Strecke zum Nachbarn beträgt vom Babyzimmer aus ca. 30 Meter. Dabei muss das Signal zudem durch zwei dicke Außenwände.

Dann ging es in dem Wald in eine Senke hinab. Hier muss das Signal eine Entfernung von 110 Meter zurücklegen. Da hatte schon das Philips Avent SCD723/26 Audio-Babyphone sehr gute Werte gezeigt und die Verbindung aufgrund der Bäume und der Senke erst sehr spät verloren. Eigentlich erwartete ich das auch bei dem nun getesteten Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone oder sogar noch früher, da ja auch das hochauflösende Bild mit übertragen wird. Doch es gab eine Überraschung – selbst am Boden der Senke angekommen war die Übertragung noch stabil. Das gehört zu den Bestwerten meiner Babyphone Tests zur Reichweite.

Philips Avent SCD 833 Babyphone

 

Mein Fazit/Testergebnis zum Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone

Der Preis des Philips AVENT SCD833/26 Video-Babyphone gehört bei weitem nicht zu den günstigsten Preisen für Video-Babyphones. Das Display ist zu diesem Preis nicht Mal sonderlich groß (2,7 Zoll bzw. 6,9 cm). Auch die Ausstattung ist nicht so üppig wie bei anderen Herstellern. So gibt es kein Nachtlicht, keinen Vibrationsalarm oder eine Temperaturmessung im Babyzimmer.

Trotzdem hat es mich in meinem Babyphone Test und Vergleich positiv beeindruckt. Funktionen wie zum Beispiel der ECO-Modus sorgen für eine geringe Belastung des Babys durch Funkstrahlung. Die Reichweite ist extrem hoch und stabil. Dieses Babyphone kann also Eltern empfohlen werden, welche eine sehr zuverlässige Überwachung ihres Babys anstreben. Auch bei stark abschirmenden Wänden oder vielen WLAN-Signalen in der Stadt, kann sich dieses Babyphone „durchbeißen“!

Einziges wirkliches Manko ist, das keine Notstromversorgung der Baby-Einheit bei Stromausfall vorhanden ist.

Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite300 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)10 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Nachtsichtfunktion
Zoomfunktion
Display Größe (cm)6.9 cm

Preisverlauf


179,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 22. Oktober 2020 18:17

179,99 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 22. Oktober 2020 18:17