Skip to main content

NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone

Preisvergleich

Amazon Logo

154,22 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 3. August 2020 20:45
zu
babymarkt.de logo

188,38 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 3. August 2020 20:45
Kaufen
Preisverlauf
Produktart
Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite250 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)10 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Nachtsichtfunktion
Zoomfunktion
Display Größe (cm)7.1 cm

Das NUK Eco Control 550VD ist ein weiteres Video-Babyphone von NUK. Es ist strahlungsarm und mit einigen Funktionen ausgerüstet. Reichweite und Funktionen habe ich in meinem Babyphone Test geprüft.

 

Auf einen Blick: Die Funktionen des NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone

  • Farbdisplay mit 2,8 Zoll (7,1 cm) Größe mit Zoom-Funktion
  • Automatische Umschaltung zwischen Tag- und Nachtsicht
  • Digitale und sichere Übertragung mit FHSS-Technologie
  • Portable Elterneinheit mit Akku (8 Stunden Betriebszeit und 6 Stunden Ladezeit)
  • 5 Schlaflieder abrufbar und der Lautstärke regelbar
  • Vibrationsalarm der Elterneinheit
  • Temperaturmessung durch die Baby-Einheit mit Temperatur-Alarm
  • Patrol-Mode für mehrere Kameras
  • ECO-Mode mit einstellbarer Empfindlichkeit senkt Stromverbrauch und Funkstrahlung der Baby-Einheit
  • Full-ECO-Mode prüft im ECO-Mode Verbindung
  • Geräuschpegel-Anzeige über LEDs
  • Gegensprechfunktion
  • Feed-Timer
  • Nachtlicht

 

Inbetriebnahme des NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone

Zuerst wird die Elterneinheit mit dem Steckernetzteil verbunden und an eine Steckdose angeschlossen. Vor Inbetriebnahme ist der Akku der Elterneinheit 10 Stunden aufzuladen. Danach folgende Ladungen benötigen nur noch 6 Stunden. In der Statusleiste des Displays wird der Ladezustand des Akkus angezeigt. Die Baby-Einheit funktioniert nur mit dem Steckernetzteil, da sie weder Akku noch Batterien zur Strompufferung besitzt.

Kind macht MittagsschlafIst der Akku der Elterneinheit vollgeladen, die Baby-Einheit an das Stromnetz anschließen. Sie schaltet sich sofort ein. So ist auch sichergestellt, dass bei einer Stromunterbrechung die Baby-Einheit wieder arbeitet sobald der Strom wieder da ist. Die Baby-Einheit steht am besten 1 bis 2 Meter vom Baby entfernt. Näher darf sie nicht, da das Baby sonst das Kabel greifen könnte. Die Baby-Einheit besitzt einen Temperatursensor, weswegen sie nicht zu dicht an Heizquellen stehen sollte. Bei der Ausrichtung der Kamera auf das Baby, ist auch die Zoom-Funktion zu prüfen. Ist das Baby immer noch in der Bildmitte zu sehen? Die Baby-Einheit kann auf einer ebenen Fläche stehen oder mit dem mitgelieferten Montagezubehör auch an der Wand montiert werden.

Für den Fall das sich beide Einheiten nicht selbsttätig einschalten, sind die Einschaltknöpfe solange zu drücken, bis die jeweiligen Betriebsanzeigen grün leuchten. Beide Einheiten verbinden sich automatisch miteinander, insofern sie sich in Reichweite zueinander befinden. Während des Verbindungsaufbaus leuchten die Verbindungsanzeigen rot. Ist der Verbindungsaufbau erfolgreich abgeschlossen, leuchten die Verbindungsanzeigen grün. Wenn die Verbindungsanzeige grün blinkt, befindet sich das Babyphone im ECO-Modus.

Kommt zwischen beiden Einheiten innerhalb 30 Sekunden keine Verbindung zustande, (zum Beispiel wenn die Baby-Einheit nicht in Betrieb ist oder sich beide Einheiten außer Reichweite befinden) ertönt ein Warnton in Intervallen und die Verbindungsanzeige bleibt rot.

 

Die wesentlichen Funktionen des NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone

Das NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone lässt sich in 4 verschiedenen Betriebs-Modi nutzen. Dazu gibt es auch noch einen Patrol-Mode.

Die einzelnen Betriebs-Modi

Video-Modus: Im Video-Modus sind auf der Elterneinheit das Bild und der Ton aus dem Babyzimmer zu empfangen und dargestellt. Diese Überwachung benötigt am meisten Strom. Die Akku-Laufzeit der Elterneinheit ist zudem abhängig von der eingestellten Bildhelligkeit. Umso heller das Bild dargestellt wird, umso schneller ist der Akku leer.

Audio-Mode: Im Audio-Mode wird keine Bild, sondern nur der Ton aus dem Babyzimmer ausgegeben. Dadurch ergibt sich eine längere Laufzeit des Akkus, da der Stromverbrauch sinkt. Ist die Elterneinheit auf Stumm geschaltet, funktioniert der Audio-Modus allerdings nicht mehr. Es fände dann auch keine Überwachung mehr statt.

ECO-Mode: Der ECO-Mode schaltet die Baby-Einheit nur auf Übertragung, wenn im Babyzimmer Geräusche die eingestellte Mikrofon-Empfindlichkeitsstufe überschreiten. Es stehen die Empfindlichkeitsstufen 1 bis 5 zur Verfügung, wovon die Stufen 1 bis 4 für den ECO-Mode zur Verfügung stehen. In Stufe 5 überträgt die Baby-Einheit permanent und schaltet dadurch den ECO-Modus aus. Der ECO-Mode sorgt dafür, dass wenn das Baby schläft die Baby-Einheit den Sender deaktiviert. In Folge sinkt der Stromverbrauch und das Baby wird von Funkwellen verschont. Dadurch ist das NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone strahlungsarm und reduziert die Funkstrahlung auf das Nötigste. Bevor der ECO-Mode aktiviert wird, ist die bestehende Verbindung zu prüfen.

ECO-FULL-Mode: Der ECO-Full-Mode prüft während des ECO-Betriebs-Modus die Verbindung alle 30 Sekunden durch ein kurzes Ping-Signal. Bei Verlust der Verbindung zwischen beiden Einheiten gibt der ertönt ein Warnsignal, die Verbindungsanzeige wechselt auf Rot und der ECO-Modus wird deaktiviert. Der Full-ECO-Modus reduziert also ebenfalls die Strahlung auf das Nötigste, prüft dazu aber die Verbindung. So sind Eltern sicher trotz ECO-Mode das Baby zu überwachen.

Patrol-Mode: Mit dem NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone lassen sich mehr als nur eine Kamera nutzen. Es können bis zu 4 Kameras/Baby-Einheiten in die Überwachung eingebunden werden. Mehrere Kameras machen Sinn, wenn zum Beispiel mehrere Kinder oder Zimmer zu überwachen sind. Auch für demente Menschen sind mehrere Überwachungskameras sinnvoll, da sie nicht wie ein Baby an einer Stelle bleiben. Die Kameras lassen sich manuell auf der Elterneinheit auswählen oder werden im Patrol-Mode automatisch alle 10 Sekunden gewechselt. Der Patrol-Mode ist nur aufrufbar, wenn mindesten zwei Kameras im Menü hinzugefügt wurden.

Gegensprechfunktion

Findet in der Regel die Übertragung von der Baby-Einheit zur Elterneinheit statt, ist es auch umgekehrt möglich. Dazu sind die Elterneinheit mit einem Mikrofon und die Baby-Einheit mit einem Lautsprecher ausgerüstet. Mit der Talk-Taste wird die Verbindung von der Elterneinheit zur Baby-Einheit aufgebaut und das Baby hört die Eltern. Solange die Taste gehalten wird ist jedoch kein Geräusch vom Baby zu hören. Babys lassen sich beruhigen, wenn sie die bekannte Stimme eines Elternteils hören. So muss man nicht immer das Babyzimmer betreten, wodurch das Baby erst richtig wach wird.

Temperatursensor

Babys schlafen gut bei Raumtemperaturen zwischen 16 und 20°C. Die Babyeinheit besitzt einen Temperatursensor, welcher die Raumtemperatur im Babyzimmer ermittelt. Das Ergebnis wird auf dem Display der Elterneinheit ständig aktuell angezeigt. Zudem lassen sich Temperaturgrenzen einrichten, wodurch es bei Über- oder Unterschreitung einen Alarm gibt. Die Temperaturgrenzen lassen sich zwischen 10 bis 30°C auswählen. Es ist auch eine Umschaltung von Celsius in Kelvin möglich. Der Temperatursensor darf nicht zu dicht an einer Wärmequelle (Heizung /Lampe) stehen oder abgedeckt sein.

Schlaflieder

Nicht immer müssen die Eltern in das Babyzimmer, wenn das Baby aufwacht. Von der Elterneinheit lassen sich Einschlaflieder abrufen, welche dann von der Baby-Einheit abgespielt werden. Sie lassen sich auch an der Baby-Einheit starten. Sie laufen dann solange bis zum Ausschalten. Es gibt aber einen Timer, welcher die Wiedergabe auf 20/40/60 Minuten beschränkt. Danach schaltet sich die Widergabe automatisch ab. Die Lautstärke der Wiedergabe ist regelbar.

Nachtlicht

Die Baby-Einheit des NUK Eco Control 550VD besitzt ein Nachtlicht, welches von der Elterneinheit oder Baby-Einheit einschaltbar ist. Es bietet dem Baby eine sanfte Schlummerbeleuchtung. Einige Babys haben Angst in absoluter Dunkelheit. Das Nachtlicht lässt zudem mit einem Timer in der Zeit begrenzen, bevor es abgeschaltet wird.

Nachtsicht

Wird es im Babyzimmer dunkler, schaltet sich automatisch Infrarot-Licht an der Kamera zu. Dann sind auch Video-Bilder bei Dunkelheit in Schwarz-Weiß klar und hell zu erkennen. Da Infrarot-Licht für das menschliche Auge nicht sichtbar ist, wird die Schlafruhe des Babys dabei auch nicht gestört. Wird es wieder heller, wechselt die Kamera automatisch wieder in den Tag-Modus.

Feed-Timer

Praktisch ist der Feed-Timer. Er lässt sich auf unterschiedliche Zeiten einstellen und erinnert mit Alarm , wann das Baby wieder seine Flasche bekommen soll.

Vibrationsalarm

An Stelle der akustischen Alarmsignale ist ein Vibrationsalarm für die Elterneinheit wählbar. Dadurch werden zum Beispiel nicht immer beide Elternteile nachts geweckt, wenn ein Elternteil schlafen muss. Wird die Elterneinheit in der Hosen- oder Jackentasche getragen, ist der Vibrationsalarm besser wahrzunehmen. So lassen sich auch laute Tätigkeiten ausüben, ohne einen Alarm des Babyphones zu verpassen.

spielendes Baby

 

Die Reichweite des NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone in meinem Babyphone Test

Die Reichweite (Entfernung zwischen Baby-Einheit und Elterneinheit) wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Dicke Wände oder verschiedenen Materialien können die Reichweite erheblich reduzieren. Da die Hersteller nicht wissen welche Wände oder Hindernisse zwischen den beiden Einheiten bei den Kunden liegen, geben sie die Reichweite ohne störende Faktoren an. Unter diesen Idealbedingungen erreichen Babyphones Reichweiten bis zu 300 Meter im Freien. Deshalb unterziehe ich die Babyphones verschiedenen Tests.

In meinem Haus funktionierte die Verbindung zum Babyzimmer von allen Räumen aus. Dabei liegen bis zu 5 Wände zwischen beiden Einheiten. Selbst im Keller hatte ich guten Empfang von der Baby-Einheit im Kinderzimmer. Selbst die dicken Decken/Fußböden konnten das Babyphone nicht stören.

Im Garten steigt für die Baby-Einheit die Herausforderung. Das Signal muss vom Babyzimmer aus quer durch das ganze Haus und durch dicke Außenwände. Hier hatte ich mit einigen Babyphones schon schlechte Erfahrungen gemacht. Das NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone schlug sich jedoch tapfer und weder Bild noch Ton wiesen Störungen auf.

Danach begab ich mich zu meinem Nachbarn mit der Elterneinheit. Die Entfernung zu meinem Haus beträgt 30 Meter. Weder unterwegs noch im Haus meines Nachbarn ging die Verbindung zum Kinderzimmer verloren. Auch WLAN oder Funktelefone in beiden Häusern brachten das NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone nicht aus dem Konzept. Selbst bei meinem Nachbarn war ich in der Lage, das Baby zu überwachen.

Der letzte Test findet im Wald statt. Viele Bäume und ein Gefälle schwächen hierbei die Verbindung zusätzlich ab. Am Ende in 110 Meter Entfernung zum Kinderzimmer befindet sich dann noch eine Senke. Nur die allerwenigsten Babyphones aus meinen Tests haben dann noch eine Verbindung. Das NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone gehörte leider nicht zu den „Auserwählten“. Nach 80 Meter im Wald wurde die Abschwächung so stark, das die Verbindung abrach. Dass ist nicht der beste Wert zur Reichweite, aber für den alltäglichen Gebrauch unter „normalen“ Bedingungen mehr als ausreichend.

 

Mein Fazit/Testergebnis zum NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone

Die Babyphones von NUK haben bisher einen guten Eindruck hinterlassen. Das trifft auch auf das NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone zu. Die Funktionen sind gut durchdacht und erleichtern die Überwachung eines Babys. Die Reichweite eignet sich für die meisten Haushalte. Nur bei extremen Empfangsbedingungen empfehle ich die Babyphones aus meinem Test, welche auch den Waldtest bestanden haben.

Die Qualität des Babyphones ist gut und der Klang nicht so blechern wie bei vielen billigen Babyphones. Das ist wichtig, damit zum Beispiel das Baby überhaupt die Stimme des Elternteils erkennen kann, wenn die Gegensprechfunktion benutzt wird.

Die Betriebszeit des Akkus ist mit 10 Stunden auch noch als gut vertretbar, wenn es auch Modelle mit fast doppelter Betriebszeit gibt. Weniger gut empfinde ich die fehlende Pufferung (Akku/Batterie) gegen Stromausfall. Fällt der Strom aus überträgt die Baby-Einheit nichts mehr. Wenigstens gibt die Elterneinheit dann Alarm und die Verbindung richtet sich selbsttätig wieder ein, wenn der Strom wieder da ist. Für den Preis hat das NUK Eco Control 550VD Video-Babyphone viel zu bieten und ist sehr zuverlässig. Auch nach der „Babyzeit“ lässt sich das Babyphone noch für viele Aufgaben weiterverwenden. Dabei ist es sehr gut, dass es sich bis auf 4 Kameras erweitern lässt. Hier erfährst Du mehr über verschiedene NUK Babyphone Modelle im Vergleich.

Test "Zum Nachbarn" bestanden
Test "in den Garten" bestanden
Test "durch 5 Wände" bestanden
Test "in den Wald" bestanden
maximale Reichweite250 m
Alarm bei Übertragungsproblem
Akku-/Batterie Kontrollanzeige
Akkulaufzeit Empfangsteil (Std.)10 Std.
Strahlungsarm
Übertragungskanal wählbar
Vibrationsalarm
Gegensprechfunktion
Bewegungsmelder
Atemüberwachung
Mikrofonempfindlichkeit regelbar
Eco-/Stromspar-/Standby-Modus
Raumtemperatursensor
Nachtlicht
(Schlaf-)Melodie
Übertragung an Smartphone
Nachtsichtfunktion
Zoomfunktion
Display Größe (cm)7.1 cm

Preisvergleich

ShopPreis
Amazon Logo

154,22 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 3. August 2020 20:45
Details bei
babymarkt.de logo

188,38 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 3. August 2020 20:45
bei babymarkt DE ansehen

Preisverlauf


ab 154,22 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 3. August 2020 20:45

154,22 €

inkl. gesetzlicher MwSt.Aktualisiert am: 3. August 2020 20:45