Skip to main content

Wie Deine Hochzeit mit Baby zum schönsten Tag Deines Lebens wird

Viele Paare entscheiden sich dafür, erst zu heiraten und danach ein Baby zu bekommen. Es kommt aber auch häufig vor, dass werdende Eltern sich noch nicht das Ja-Wort gegeben haben und sich erst nach der Geburt ihres ersten Kindes dafür entscheiden, vor den Traualtar zu treten. Dann wird die Hochzeit eben mit Baby oder Kleinkind gefeiert.

Damit Du Deine Hochzeitsfeier mit Deinem kleinen Schatz voll und ganz genießen kannst, ist es wichtig, ein paar Vorbereitungen zu treffen, um Dein Kind den ganzen Tag über bei Laune zu halten. Ich habe hier die wichtigsten Tipps und Informationen für Dich zusammengefasst, die Dir dabei helfen, Deinen großen Tag mit Baby richtig zu organisieren.

Hochzeit mit Kind

Viele Eltern geben sich erst nach der Geburt ihres Babys das Ja-Wort

 

Hochzeit mit Baby: häufiger als gedacht

Früher war es selbstverständlich, dass ein Paar zuerst geheiratet und dann ein Baby bekommen hat. Heutzutage ist das aber längst kein Muss mehr. Nicht selten wird die Hochzeit sogar mit Babybauch gefeiert. Immer mehr Paare entscheiden sich auch dafür, sich erst das Ja-Wort zu geben, wenn der Nachwuchs schon auf der Welt ist. Dafür kann es verschiedene Gründe geben:

  1. Manche Paare haben sich schon verlobt und begonnen, die Hochzeitsfeier zu planen, als sie festgestellt haben, dass sie ein Kind erwarten. Viele Frauen möchten aber einfach nicht heiraten, wenn sie schwanger sind – beispielsweise, weil der Babybauch stört oder sie dann keinen Alkohol trinken dürfen. Also warten diese Paare oft, bis das Baby auf der Welt ist und verschieben das Hochzeitsfest in die Zukunft. Mitunter heiraten Paare in einer solchen Situation trotzdem wie geplant standesamtlich und holen die große kirchliche oder freie Trauung dann nach der Geburt mit Baby nach.
  2. Einige Paare möchten auch ohne Trauschein eine Familie gründen und haben überhaupt keine Hochzeit geplant. Wenn das Baby dann auf der Welt ist, kommt es gar nicht so selten vor, dass sie sich noch einmal umentscheiden und doch noch heiraten möchten.
  3. Es gibt auch Paare, die sich ganz bewusst dafür entscheiden, erst zu heiraten, wenn ihr Kind schon etwas älter. Dann kann der eigene Nachwuchs auf besonders schöne Weise in die Hochzeitsfeier eingebunden werden – etwa als Blumenkind oder Ringträger.
  4. Ab und zu wollen Eltern zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und eine sogenannte Traufe nach der Geburt feiern. Bei diesem Fest wird die Trauung zeitgleich mit der Taufe des Babys gefeiert, was Zeit, Mühen und Kosten spart.

Ganz egal, aus welchen Gründen Du eine Hochzeit mit Baby planst, eins steht fest: Damit die Feier ein voller Erfolg wird, ist es wichtig, an diesem Tag die Bedürfnisse des kleinsten Familienmitglieds ganz besonders im Auge zu behalten.

 

Dein Baby braucht einen Rückzugsort

Die Planung der Hochzeit mit Kind hängt natürlich in erster Linie davon ab, wie alt Dein kleiner Schatz zum Zeitpunkt der Feier ist. Soll die festliche Veranstaltung schon kurz nach der Geburt stattfinden, wird das Baby wahrscheinlich die meiste Zeit verschlafen. Da ein Hochzeitstag erfahrungsgemäß immer mit vielen Terminen vollgepackt ist, wird es kaum möglich sein, die Spiele, Reden und Zeremonien an die Schlafenszeiten Deines Babys anzupassen.

Baby lacht

Im besten Fall gibt es einen Rückzugsort für euer Baby. Dieser kann mit einem Video-Babyphone überwacht werden. So seht ihr immer, dass es euerm Baby gut geht

Im Idealfall sollte die Hochzeitslocation Deinem Kind daher eine Rückzugsmöglichkeit bieten. Das kann zum Beispiel ein ruhiger Nebenraum sein, wo Du ein Reisebettchen aufstellen und Dein Kind zum Schlafen hinlegen kannst. Es ist wichtig, dass Dein Baby trotz des Trubels ausreichend schlafen kann. Andernfalls wird es früher oder später nur noch schreien und die Feier wird außerordentlich stressig. Eine stillende Braut sollte darauf achten, dass sie sich für ein stillfreundliches Brautkleid entscheidet, damit sie ihr Neugeborenes jederzeit anlegen kann.

Auch ältere Babys benötigen oft noch mehrere Schläfchen am Tag. Wenn möglich, kannst Du Dein Kind dann zum Mittagsschlaf in das Hotelzimmer bringen und mit einem Babyphone mit Videofunktion überwachen. Nachmittags, wenn Dein kleiner Schatz ausgeschlafen hat, kannst Du ihn dann wieder zur Hochzeitsfeier holen. Eine kinderfreundliche Location wird es Dir ermöglichen, eine kleine Spielecke etwas fernab vom Geschehen einzurichten. Dort kann Dein Liebling dann in Ruhe – gegebenenfalls mit Gehörschutz – eine Weile spielen. Praktisch ist, wenn es in der Location auch eine Wickelmöglichkeit gibt. Dann kannst Du das Baby in Ruhe wickeln und ihm dabei eine Extraportion Aufmerksamkeit fernab des Trubels schenken.

 

Wichtige Utensilien für die Hochzeit mit Baby – woran Du denken solltest

Damit Du bei der Hochzeitsfeier alles, was Du für Dein Baby brauchst, mit dabei hast, solltest Du Dir eine Wickeltasche mit sämtlichen benötigten Utensilien packen. Denke dabei insbesondere an folgende Dinge:

  • Alles, was Du zum Wickeln brauchst:
    • Wickelunterlage
    • Windeln
    • Feuchttücher
    • Wundschutzcreme
  • Mindestens ein Spucktuch (bei Speikindern eher mehr)
  • Wechselkleidung (ein schönes Kleidchen für ein Mädchen oder ein schicker Anzug für einen Jungen)
  • Ein kleines Spielzeug als Zeitvertreib für Kinder, die sich nicht so gerne wickeln lassen
  • Zubehör für die Nahrungszubereitung (zum Beispiel Wasserkocher oder Wärmvorrichtung für Gläschen oder Fläschchen)
  • Schnuller, Schnuffeltuch oder eine andere gewohnte Einschlafhilfe
  • Babyphone (auch an Ersatzbatterien oder das Ladegerät denken)
  • Krabbeldecke und Spielzeug wie Rassel, Beißring oder ein kleines Buch für die Spielecke
  • Kinderwagen oder Babytrage für einen Spaziergang
  • Reisebett oder eine andere mobile Schlafmöglichkeit

Am besten richtest Du einen gemütlichen Rückzugsort für Dein Baby schon vor dem Beginn der Feierlichkeiten ein. Im Idealfall kannst Du Deinem Kind diesen Ort bereits am Vortag zeigen, damit es sich in aller Ruhe damit vertraut machen kann.

 

Organisiere vorab eine gute Betreuung

Vor der Hochzeit solltet ihr entscheiden, ob das Baby während der Feier die ganze Zeit mit dabei sein soll oder ob ihr es zeitweise in eine liebevolle Betreuung gebt. Diese Entscheidung richtet sich ganz nach euren Wünschen und natürlich eurem Baby. Manche Babys sind sehr sensibel und kommen mit dem Trubel nicht gut zurecht. Andere sind gerne im Mittelpunkt und möchten die ganze Zeit mit dabei sein – vom Anschnitt der Hochzeitstorte bis zum Hochzeitstanz der Eltern.

Baby liegt

Gewöhne Dein Baby an eine Kinderbetreuung – so fühlt sich dein Baby wohler, als mit einer fremden Person

Vielleicht gibt es auf einer Feier einen Hochzeitsgast, der sich gerne mit dem Baby beschäftigen möchte, sodass es kein Problem ist, wenn euer kleiner Schatz die ganze Zeit bei euch bleibt. Oft bieten die Omas freiwillig an, sich während der Feier abwechselnd um das Baby zu kümmern. Fakt ist aber auch: Wer mit dem Baby zu tun hat, wird eventuell das eine oder andere Highlight der Hochzeitsfeier verpassen. Das solltet ihr vorab berücksichtigen.

Wenn Du möchtest, dass alle Hochzeitsgäste unbeschwert mit euch feiern können, ist es besser, eine externe Kinderbetreuung zu organisieren. Dann ist es aber wichtig, dass sich Dein Baby vorab an die fremde Person gewöhnen kann und eine längere Phase der Eingewöhnung stattfindet. Das bedeutet, dass die Kinderbetreuung Deinen Liebling schon einige Wochen vor der Hochzeit kennenlernt und ihr Stück für Stück übt, dass das Baby mit dieser Person alleine bleiben kann. Dann wird es auch am Tag der Hochzeitsfeier sicher gut funktionieren.

 

Und was ist mit den Flitterwochen?

Frisch verheiratete Ehepaare starten meist unmittelbar nach der Hochzeit in ihre Flitterwochen. Was für kinderlose Paare eine Selbstverständlichkeit ist, stellt Eltern jedoch vor ein Problem: Eigentlich sollten die Flitterwochen nur den verliebten Eheleuten gehören. Doch ist es überhaupt möglich, diese Reise alleine als Paar zu verbringen oder sollte das Baby lieber mit auf die Reise gehen?

Diese Entscheidung kann Dir niemand abnehmen. Wenn Du Dir nicht vorstellen kannst, Deinen Urlaub ohne Dein Baby zu genießen, ist es natürlich kein Problem, die Flitterwochen ausfallen zu lassen oder einfach gemeinsam mit Deinem Kind zu verreisen. Ein solcher Familienurlaub kann für frisch verheiratete Paare eine tolle Alternative sein und trotzdem viel Zeit zum Flittern bieten.

Eine Option besteht natürlich darin, das Kleine bei Oma und Opa zu lassen. Dafür müssen aber ein paar Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Dein Baby sollte schon daran gewöhnt sein, bei seinen Großeltern zu schlafen.
  2. Oma und Opa sollten kein Problem damit haben, sich während der Flitterwochen um Deinen kleinen Schatz zu kümmern.
  3. Die Flitterwochen sollten zeitlich nicht zu lange ausgedehnt werden, denn trotz aller Liebe für Oma und Opa könnte es sein, dass Dein Kind seine Eltern nach ein paar Tagen schmerzlich vermisst. Höchstens eine Woche sollte eure Reise dauern, wenn ihr euer Baby bei Oma und Opa lassen möchtet.

Mitunter ist es sogar sinnvoller, wenn die Eltern ihre Flitterwochen ohne Baby verbringen, denn damit kann dem kleinen Erdenbürger viel Stress erspart werden. Das gilt gerade bei längeren Reisezielen, die mit einer Zeitumstellung, einer Klimaveränderung und einem langen Flug verbunden sind.

Baby

Für die Flitterwochen ist es von Ehepaar zu Ehepaar abhängig, ob sie ihr Baby lieber dabei haben oder absolute Zweisamkeit genießen wollen

 

Fazit: Mit guter Planung wird die Hochzeit mit Baby zur Traumhochzeit

Eine Hochzeit mit Baby kann für das Brautpaar sehr anstrengend werden, wenn sie vorab nicht gut organisiert wird. Im schlechtesten Fall musst Du Dich den ganzen Tag um Dein Baby kümmern und kannst Deine eigene Hochzeitsfeier kaum genießen.

Schaffst Du es aber, alles gut zu planen und eine liebevolle Betreuung für Deinen kleinen Schatz zu organisieren, kann Dein Hochzeitstag auch mit Baby unvergesslich schön werden. Vor allem ein Rückzugsort sollte vorhanden sein, damit Dein Kind in Ruhe schlafen kann. So lässt sich eine Überreizung vermeiden und sowohl die Braut als auch der Bräutigam können ihre Hochzeit ganz entspannt feiern.



Ähnliche Beiträge

Wie lange habe ich Garantie auf mein Babyphone?

Babyphone Garantie

Mit einem hochwertigen Babyphone von reer, NUK, Motorola, Angelcare oder Philips Avent triffst Du eine gute Voraussetzung dafür, dass Du Dich lange an Deinem Gerät für die Babyüberwachung erfreuen kannst. Auch die Geräte anderer Marken, die in meinen Tests und Vergleichen gut abschneiden, überzeugen mit einer hohen Qualität und bieten Dir für gewöhnlich eine lange Lebensdauer. Ausnahmen […]

Was bedeutet ECO DECT bei Babyphones?

ECO DECT Funktion bei Babyphones

Wenn Du auf der Suche nach einem Babyphone bist, wirst Du schnell merken, dass die Auswahl riesig ist. Schaust Du Dir die bekannten Modelle an – wie etwa die Philips Avent Geräte, die Babyphones von Angelcare, die Swissvoice Babycom Babyphones oder auch die Exemplare von Gigaset –, stellst Du außerdem fest, dass immer wieder bestimmte Abkürzungen und […]

Babyphones mit Schlafliedern: Vorteile und welche Modelle Musik spielen

Babyphone mit Schlafliedern

Babys und Kleinkinder brauchen feste Einschlafrituale und Routinen, um abends gut in den Schlaf zu finden. Ein beliebter Bestandteil des Abendrituals ist dabei die Einschlafmusik. Entweder singen Mama oder Papa dem kleinen Schatz ein Schlaflied vor oder sie nutzen die moderne Technik, ein Babyphone, um vertraute Melodien abzuspielen und somit dem kleinen Schatz zu signalisieren, dass […]


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *